Diese Stürmer stehen bei Werder auf der Liste

Am 31. Januar schließt das Transferfenster in der Fußball-Bundesliga. Werder Bremen sucht dringend noch einen Stürmer. Diese drei Spieler haben die Bremer im Blick.

Eine Animation eines Kochtopfes auf einem Herd, in dem ein Fußball kocht.

Die Hinrunde hat gezeigt, dass Werder Bremen mehr Durchschlagskraft im Angriff benötigt. Die Verletzung von Niklas Füllkrug konnten die Bremer bislang nicht kompensieren. Gesucht wird ein echter Strafraum-Stürmer. Sportchef Frank Baumann ist eifrig auf dem Transfermarkt unterwegs. Diese drei Kandidaten hat Werder auf der Liste:

1 Hendrick Weydandt, Hannover 96

Hendrick Weydandt schieß
Hendrick Weydandt spielt für Hannover 96 in der zweiten Liga. Bild: Imago | Nordphoto

Der bullige Angreifer von Hannover 96 bringt auf jeden Fall Durchschlagskraft mit. Der 24-Jährige ist 1,95 Meter groß und zeichnet sich durch eine hohe Strafraumpräsenz aus. Sein Vertrag bei den Niedersachsen läuft am Saisonende aus und Weydandt hat alle Gespräche für eine Vertragsverlängerung bislang abgeblockt. Der Stürmer will unbedingt wieder in der ersten Liga spielen, was ihm mit Hannover 96 nicht gelingen dürfte. In der Abstiegssaison der Hannoveraner hat der Stürmer in 28 Partien acht Treffer erzielt. In der aktuellen Zweitliga-Spielzeit hat er in 15 Partien sechs Tore geschossen. Weydandt wäre für Werder erschwinglich, sein Marktwert liegt bei 1,5 Millionen Euro. Wie die "Bild" berichtet, beschäftigt sich Werder mit dieser Personalie.

2 Robert Glatzel, Cardiff City

Robert Glatzel bejubelt einen Treffer
Robert Glatzel spielt für Cardiff in der zweiten englischen Liga. Bild: Imago | PA Images

Auch Robert Glatzel bringt die richtige Größe für einen echten Strafraum-Stürmer mit. Der Ex-Heidenheimer ist 1,95 Meter groß und Werder hatte ihn bereits im vergangenen Winter auf der Liste. Sportchef Frank Baumann entschied sich allerdings für Niclas Füllkrug und Glatzel wechselte zum englischen Zweitligisten Cardiff City. Sechs Millionen Euro blätterten die Engländer für den 26-Jährigen hin, die Erwartungen hat er allerdings nicht erfüllt. Nur vier Treffer in 18 Spielen sind ihm gelungen. Cardiff soll bereits auf der Suche nach einem neuen Stürmer sein und der Klub, so "Sport.de" würde Glatzel für den Rest der Saison ausleihen.

3 Lebo Mothiba, RC Straßburg

Lebo Mothiba stoppt den Ball mit der Brust.
Lebo Mothiba spielt für Straßburg in der ersten französischen Liga. Bild: Imago | PanoramiC

Auch Lebo Mothiba hat Werders Sportchef Frank Baumann schon lange im Blick. Schon im Winter-Trainingslager in Johannesburg hat Baumann Interesse am südafrikanischen Nationalspieler gezeigt. Damals war der 23-Jährige, der für Racing Straßburg spielt, zu teuer für die Bremer, doch eine Ausleihe in diesem Winter könnte eine Option sein. Mothiba bringt zwar mit 1,82 Meter nicht so viel Körpergröße mit, überzeugt aber durch Geschwindigkeit und Durchsetzungsvermögen. Die laufende Saison in Frankreich lief für Mothiba aber alles andere als erfolgreich. Erst drei Treffer hat der Angreifer für Straßburg erzielt. Es wäre also Zeit für einen Tapetenwechsel, doch nach Informationen von "Sport.de" sträubt sich Straßburg noch einem Wechsel zuzustimmen.

Heiße Gerüchteküche: Wer hilft Werder im Sturm?

Eine Animation eines Kochtopfes auf einem Herd, in dem ein Fußball kocht.

Autor

  • Claus Wilkens

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 23. Januar 2020, 18:06 uhr