So gut war Werder bislang im Saisonendspurt

Spannung am letzten Spieltag: Werder kämpft noch um die Europa-League. Auch in der Vergangenheit gab es für Werder im Saisonfinale oft viel zu gewinnen.

Meisterschaft, Champions-League und Klassenerhalt – für Werder ging es in der Vergangenheit am letzten Spieltag noch um einiges. Nicht immer konnten die Bremer dabei ihr großes Ziel erreichen.

15. Mai 1965: Nervenstark zum ersten Titel

Werder Bremen ist Spitzenreiter in der Fußball-Bundesliga. Die Grün-Weißen liegen vor dem letzten Spieltag nur zwei Punkte vor dem 1. FC Köln. Mit einem 3:2-Sieg in Nürnberg machen die Bremer durch Tore von Zebrowski, Matischak und Piontek den Titel perfekt.

26. April 1986: Kutzop leitet das Drama ein

Am letzten Spieltag haben die Bremer zwei Punkte Vorsprung vor dem FC Bayern München. Eigentlich hätten sie eine Woche vorher schon Meister werden müssen, aber Michael Kutzop setzte im Spiel gegen die Münchner einen Elfmeter an den Pfosten. Es kam, was kommen musste: Die Bremer verspielten zum Abschluss beim 1:2 in Stuttgart die Schale, die Bayern gewannen 6:0 gegen Borussia Mönchengladbach.

5. Juni 1993: Punktgleich an der Spitze

Am letzten Spieltag dieser Saison haben noch zwei Klubs Titel-Chancen: Werder und Bayern. 32 Spieltage sind die Münchener vorn. Erst am vorletzten Spieltag übernimmt der SV Werder Bremen die Spitze mit einem Tor Vorsprung. Die Bayern patzen mit einem 3:3 auf Schalke, Werder gewinnt 3:0 in Stuttgart und holt sich den Titel.

9. Mai 1998: Raus aus den UEFA-Cup-Rängen

Am letzten Spieltag gibt es einen Vierkampf um die UEFA-Cup-Plätze (Rang 3 bis 5): Werder (4.), Stuttgart (5.), Schalke (6.) und Rostock (7.) sind noch im Rennen. Alle gewinnen, nur Werder nicht (0:1 in Stuttgart) – es ging runter auf Platz sieben.

17. Juni 1995: Meisterschaft verspielt

Ein Punkt und ein Tor liegt Werder Bremen vor Borussia Dortmund. Während der BVB am letzten Spieltag daheim den Hamburger SV mit 2:0 besiegt, zeigen die Bremer Nerven: Nach einer 1:3-Pleite beim FC Bayern ist der Titel futsch.

21. Mai 2005: Auf der Zielgeraden in die Champions-League

Werder liegt zwei Punkte hinter Stuttgart und einen Zähler hinter Hertha BSC auf Rang fünf. Die Königsklasse ist in weiter Ferne. Am letzten Spieltag können die Bremer dann durch einen 2:1-Sieg beim 1. FC Kaiserslautern beide Teams noch überholen und sich so noch für die Champions-League qualifizieren.

14. Mai 2016: Klassenerhalt durch Papy

Werder liegt auf dem Relegationsplatz und empfängt am letzten Spieltag den Tabellennachbarn Eintracht Frankfurt (15.). Erst zwei Minuten vor Ende der Partie fällt der erlösende Siegtreffer der Grün-Weißen durch Papy Djilobodji. Werder verhindert den Abstieg.

  • Claus Wilkens

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 16. Mai 2019, 18:06 Uhr