Relegation im TV: Wer zeigt Werders Alles-oder-Nichts-Spiele?

Nur die Streaming-Dienste DAZN und Amazon Prime Video übertragen die beiden Relegations-Partien live. Nach Abpfiff zeigt das ZDF jeweils eine Zusammenfassung.

Werders Niklas Moisander und Leonard Bittencourt klatschen sich ab.
Für Werders Niklas Moisander (links) und Leonardo Bittencourt geht es in der Releagtion gegen Heidenheim um den Klassenerhalt. DAZN und Amazon zeigen das Spiel live. Bild: Gumzmedia | Marvin Ibo GŸngšr/GES/Pool/via gumzmedia/nordphoto

Nach der schlechtesten Saison der Vereinsgeschichte haben die Bremer dank eines 6:1-Heimerfolgs gegen den 1. FC Köln am letzten Spieltag noch die Relegation erreicht. Erstmals in ihrer Historie müssen die Bremer in zwei Alles-oder-Nichts-Partien um den Verbleib in der Bundesliga spielen. Werders Gegner ist der 1. FC Heidenheim, der dank eines dritten Tabellenplatzes in der 2. Liga seine Chance auf den Aufstieg gewahrt hat. Das erste der beiden Duelle findet am Donnerstag um 20:30 Uhr im Weser-Stadion statt, das Rückspiel steigt am Montag, 6. Juli ebenfalls um 20:30 Uhr in Heidenheim.

DAZN und Amazon sichern sich TV-Rechte

Wer die beiden Spiele live im Fernsehen sehen möchte, muss hierfür auf einen Streaming-Dienst zurückgreifen. Sowohl der auf Sportübertragungen spezialisierte Anbieter DAZN als auch Prime Video, die Online-Videothek des Internet-Versandhändlers Amazon, zeigen die Partien auf ihren kostenpflichtigen Streaming-Plattformen. Im Anschluss an die Partien überträgt das ZDF jeweils eine halbstündige Zusammenfassung der Partien (am Donnerstag ab 23:15 Uhr, am Montag, 6. Juli, ab 23:45 Uhr). Die Relegations-Spiele zur 2. Liga wiederum werden zwar ebenfalls von DAZN und Amazon Prime übertragen. Allerdings zeigt auch das ZDF die beiden Partien live im Fernsehen.

Relegation: Werder trifft auf Heidenheim

Video vom 28. Juni 2020
Ein Pullover-Ärmel mit dem Logo des FCH Heidenheim Fußballclubs.
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen mit Sportblitz, 28. Juni 2020, 19:30 Uhr