Pavlenkas Tschechen lösen EM-Ticket gegen Rashicas Kosovo

Das Werderaner-Duell: Pavlenka hat sich mit Tschechien für die Europameisterschaft 2020 qualifiziert: Sie siegten mit 2:1 gegen den Kosovo, mit Milot Rashica im Team.

Pavlenka und Rashica bei einem Werder-Spiel
Pavlenka und Rashica sind bei Werder Teamkollegen. In ihren Nationalmannschaften waren sie nun Gegner. Bild: DPA | nph/Mauelshagen

Es war ein Duell zweier Werder-Spieler mit ihren Nationalmannschaften: Werder-Keeper Jiri Pavlenka empfing am Donnerstagabend mit seinen Tschechen in der Doosan Arena in Pilsen das Team aus dem Kosovo mit Werder-Stürmer Milot Rashica. Am Ende war die Freude über die Begegnung nur beim Tschechen riesig: Denn Tschechien feierte mit einem 2:1 (0:0) die vorzeitige Qualifikation für Europameisterschaft 2020.

Die beiden Bremer Akteure waren in der Partie allerdings keine prägenden Protagonisten: Werders Stürmer Milot Rashica stand in der Partie zwar die gesamte Spielzeit auf dem Feld, konnte aber keinen Treffer erzielen. Und Werders Stammkeeper Jiri Pavlenka musste sich in der Nationalmannschaft mit seiner Rolle auf der Bank zufrieden geben.

Auch Rashica kann EM noch spielen

Tschechien steht durch den Sieg im vorletzten Qualifikationsspiel mit vier Punkten vor dem Kosovo uneinholbar auf Platz zwei hinter England in der Gruppe. Die ersten beiden Teams sind automatisch für die EM qualifiziert. Aber für Milot Rashica und den Kosovo ist die EM-Teilnahme noch möglich. Die Mannschaft kann noch über Play-Off-Spiele den Einzug schaffen.

Mehr zum Thema:

Autor

  • Bastian Mojen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Die Rundschau, 15. November 2019, 12:00 Uhr