Pizarro hat seine 14 zurück

Diese wird bei den Bremern nach dem Abgang von Ole Käuper wieder frei für den Fanliebling. Milot Rashica trägt ab sofort seine "Glückszahl" auf dem Rücken.

Pizarro jubelt.
Grund zur Freude: Claudio Pizarro läuft bei Werder in der kommenden Saison wieder mit der Rückennummer 14 auf. Bild: Imago | osnapix

Als Claudio Pizarro im vergangenen Sommer erneut nach Bremen wechselte, musste er auf auf die Rückennummer vier ausweichen. Geprägt hat seine Karriere allerdings die 14. Diese trug der Peruaner in der peruanischen Nationalmannschaft, während seiner Zeit beim FC Bayern (2001 bis 2007 und 2012 bis 2015), beim FC Chelsea (2007 bis 2008) und zwischen 2015 und 2017 auch bei Werder auf dem Rücken.

Pizarro im Jahr 2000 in einem Gerangel mit Bayern-Spiel Carsten Jancker.
Bei seinem ersten Engagement in Bremen trug Claudio Pizarro die Rückennummer zehn. Bild: Imago | Kicker/Liedel

Werder hatte diese vor seiner Rückkehr allerdings an Ole Käuper vergeben. Käuper wechselte im Winter zwar als Leihgabe zu Erzgebirge Aue, doch mitten in der Saison hätte Werder die Nummer 14 an Pizarro nicht zurückgeben dürfen.

Das ist vor der neuen Saison anders. Die Bremer verleihen Käuper erneut. Dieses Mal an Carl Zeiss Jena. Die Nummer 14 wird also wieder frei und laut "werder.de" an Pizarro vergeben. Dieser trug bei Werder zwischen 2009 und 2012 die Rückennummer 24. Damals hatte Aaron Hunt die 14 inne. Als er 1999 erstmals zu Werder kam, krallte Pizarro sich zudem die prestigeträchtige Rückennummer zehn. Abwehrchef Frank Verlaat trug seinerzeit das Trikot mit der Nummer 14.

Freude auch bei Milot Rashica

Seine Trikotnummer wechselt im Sommer auch Milot Rashica. Bei seinem Ex-Klub Vitesse Arnheim lief er stets mit seiner "Glückszahl", der Nummer sieben, auf. Diese trägt er auch in der Nationalmannschaft des Kosovos. Bei Werder belegte diese allerdings Florian Kainz, der im Winter jedoch zum 1. FC Köln ging.

Noch ohne Rückennummer ist Neuzugang Niclas Füllkrug. Denkbar, dass der Mittelstürmer die Nummer elf von Rashica übernimmt.

Pizarro exklusiv über WM-Frust, Bambi und seine Zukunft

Claudio Pizarro in einer VIP-Loge im Weser-Stadion im Interview mit buten un binnen.

Mehr zum Thema:

  • Karsten Lübben

Dieses Thema im Programm: buten un binnen mit Sportblitz, 23. Juni 2019, 19:30 Uhr