Und Pizarro spielt und spielt und spielt...

So langsam kommt man beim Rekordezählen von Claudio Pizarro kaum noch mit. Kurz vor seinem 40. Geburtstag absolvierte Werders Oldie sein 450. Bundesligaspiel.

Pizarro rennt strahlend und mit ausgebreiteten Armen beim Torjubel auf seine Mitspieler zu.
Viele Gründe zum Jubeln für Claudio Pizarro: Gegen Stuttgart kam am Samstag mit seinem 450. Bundesligaeinsatz der nächste Meilenstein hinzu. Bild: Imago | Nordphoto

Es wäre wohl die Zimtschicht auf seinem Pisco Sour gewesen – dem peruanischen Nationalgetränk – wenn Claudio Pizarros strammer Schuss in der 73. Minute noch das Stuttgarter Tor getroffen hätte. Doch der Ball prallte am rechten Pfosten ab und so wurde es vorerst nichts mit seinem 193. Bundesligatreffer. Aber diese Rangliste führt Pizarro als internationaler Profi ohnehin schon lange an, und seit seinem letzten Treffer im März dieses Jahres für den 1. FC Köln ist er auch der viertälteste Torschütze der Bundesliga-Historie – mit 39 Jahren und 152 Tagen hinter den Bremern Mirko Votava und Manfred Burgsmüller sowie dem Kölner Morten Olsen.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Quicklebendig und schlitzohrig wie eh und je

Noch in dieser Saison könnte Pizarro der älteste Torschütze werden, der älteste aktive Spieler ist er bereits. Und er ist zudem der einzige Aktive, dessen Bundesliga-Debüt noch im alten Jahrtausend liegt (1999). Doch wie ein Fossil der Bundesliga wirkt Pizarro keineswegs, vielmehr agiert der Peruaner so quicklebendig und schlitzohrig wie eh und je. Und mit seiner Einwechslung am Samstag gegen den VfB Stuttgart in der 68. Spielminute bescherte Werder-Trainer Florian Kohfeldt seinem Oldie den 450. Bundesliga-Einsatz seiner Karriere. "Was für eine Freude, etwas ganz Besonderes! Danke!!!", jubelte Pizarro via Twitter. Einziger Wermutstropfen: Werder verlor sein Jubiläumsspiel mit 1:2.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Dennoch, die Liste der aktiven Spieler führt Pizarro mit komfortablem Vorsprung an und dürfte die Führung in dieser Saison wohl noch ausbauen. Denn bei Kohfeldt ist das Stürmer-Ass der Mann für die besonderen Momente – und von denen dürfte es auf Werders Weg Richtung Europa sicher noch einige geben.

Mehr zu diesem Thema:

  • Petra Philippsen

Dieses Thema im Programm: ARD, Sportschau, 29. September 2018, 18:45 Uhr