Werder kann seinen wichtigsten Rückhalt halten

Jiri Pavlenka wird auch künftig im Tor von Werder Bremen stehen. Der Klub gab am Samstag bekannt, dass der Tscheche seinen Vertrag vorzeitig verlängert hat.

Torhüter Jiri Pavlenka hechtet im Training nach einem Ball.
Zuverlässiger Chancenvereitler der Bremer: Auch im Testspiel gegen Villarreal vereitelte der Keeper wieder eine Großchance der Spanier. Bild: Andreas Gumz

Trotz der verpatzten Generalprobe war Torhüter Jiri Pavlenka am Samstag gegen Villarreal wieder einer der besten Bremer auf dem Rasen und glänzte mit einer furiosen Parade – umso wichtiger für Werder, dass der Verein nun den Vertrag mit dem 26 Jahre alten Tschechen vorzeitig verlängern konnte.

Ich habe mich in Verein und Mannschaft von Beginn an sehr wohlgefühlt. Es bedeutet mir sehr viel, dass die Verantwortlichen im Klub, aber auch die Fans meine guten Leistungen honoriert haben. Mir persönlich ist es daher sehr wichtig, dass ich diese Leistungen in Zukunft bestätigen kann.

Jiri Pavlenka

Mit Pavlenka nur 40 Gegentore für Werder

Auch Trainer Florian Kohfeldt ist froh, dass er den Torhüter weiter an den Verein binden konnte. "Wir sind sehr zufrieden mit der Entwicklung, die Pavlas in seiner ersten Spielzeit als Bundesligatorhüter genommen hat", so Kohfeldt: "Darüber hinaus bildet er mit seinem Charakter auf und neben dem Platz einen wichtigen Part innerhalb unserer Mannschaft."

Der tschechische Nationalkeeper war vergangenen Sommer von Slavia Prag in die Hansestadt gekommen und verpasste seitdem keine Pflichtspielminute. Auch dank seiner Paraden musste Werder in der Bundesligasaison mit 40 Gegentreffern so wenige Tore hinnehmen, wie zuletzt vor acht Jahren. Zudem blieb Pavlenka dabei acht Mal ohne Gegentor.

Mehr zu diesem Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 11. August 2018, 19:30 Uhr