3 Fragen an Möhwald zu den Zielen in der neuen Werder-Saison

Kevin Möhwald kam im vergangenen Jahr aus Nürnberg nach Bremen und hat sich nach einem Stotterstart etabliert. Als Stammspieler will er in dieser Saison nach Europa.

Werder Spieler Kevin Möhwald im Interview.
Herr Möhwald, mit welchen Zielen startet Werder in die neue Saison?
Das werden wir noch genauer besprechen. Es wäre aber schwachsinnig, in die neue Saison zu gehen und zu sagen, dass wir weniger erreichen wollen als beim letzten Mal. Daher glaube ich nicht, dass unser Saisonziel unter dem liegen wird, was wir uns im vergangenen Jahr vorgenommen haben.
Neuzugang Niclas Füllkrug lobte Ihre Entwicklung bei Werder in der vergangenen Saison. Teilen Sie seine Meinung?
Ich merke schon, dass ich mich deutlich verbessert habe. Wenn ich es mit dem Trainingslager im letzten Jahr vergleiche, habe ich mich weiterentwickelt. Damals war ich ein neuer Spieler, jetzt bin ich viel besser in den Abläufen drin. Das war mein Ziel. Deshalb blicke ich positiv auf die letzte Saison zurück und schaue voller Vorfreude auf die nächste.
Welche Rolle sehen Sie für sich in der nächsten Saison im Werder-Mittelfeld?
Ich sehe mich ganz klar im Zentrum. Da will ich mich durchsetzen. Konkurrenzkampf ist dabei in der Bundesliga normal. Ich glaube, dass ich im Laufe der letzten Saison einen sehr großen Schritt nach vorne gemacht habe. Daran kann ich bisher anknüpfen. Dem Trainer will ich zeigen, dass er dort auf mich setzen kann.

Mit Werder-Spieler Kevin Möhwald im Universum

Kevin Möhwald

Mehr zum Thema:

  • Karsten Lübben
  • Claus Wilkens

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 12. Juli 2019, 18:06 Uhr