Werders Erfolgsdebütant Weiser: "War sicherlich eine Genugtuung"

Audio vom 15. September 2021
Werder-Neuzugang Mitchell Weiser weist mit ausgestrecktem Arm über das Feld.
Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz
Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Bei seinem Debüt für die Bremer feierte Mitchell Weiser einen Einstand nach Maß. Nun will er in seinem ersten Nordderby gegen den Hamburger SV gleich nachlegen.

Startelf-Einsatz, Torerfolg und drei Punkte: Besser als der Einstand, den Werder-Neuzugang Mitchell Weiser beim 3:0-Erfolg gegen Ingolstadt gefeiert hat, kann ein Debüt kaum laufen. "Gewonnen zu haben, war aber das Allerwichtigste", sagte Weiser in einer Medienrunde am Mittwoch. "Dass ich etwas Entscheidendes dazu beitragen konnte, war sicherlich eine Genugtuung für mich."

Weiser ist bei Werder auf Anhieb gesetzt

Während der Flügelspieler bei Bayer Leverkusen zuletzt eher außen vor war, ist er bei Werder gleich gesetzt. Ein Umstand, an den sich Weiser erst einmal wieder gewöhnen muss. "Nach so langer Zeit wieder zu spielen, war schon etwas anstrengend für mich. An einigen Stellen hat es ganz schön gezwickt", erzählte der Außenverteidiger. Dass seinem Premieren-Tor ein langes Dribbling inklusive feinem Übersteiger vorausging, will Weiser nicht überbewerten.

Ich hab schon ein paar schöne Tore erzielt, aber ich mache mir keine Rangliste, wie schön welches Tor war. Die kann ich mir nach der Karriere vielleicht anschauen.

Werder-Neuzugang Mitchell Weiser bei einer Medienrunde

Werder hat einen Lauf

Auch dank Weisers starkem Debüt hat Werder einen kleinen Lauf. Sieben Zähler holten die Bremer in den vergangenen drei Partien, spielten dabei immer zu Null. "Nach den letzten Spielen ist die Stimmung bei uns natürlich gut", sagte Weiser, der in Bremen zwar schon eine Wohnung gefunden hat, aber aktuell noch im Hotel lebt. Der Zeitpunkt für die kleine Erfolgsserie hätte kaum besser sein können, trifft Werder am Samstag (20:30 Uhr) doch auf den Hamburger SV – nach dreieinhalb Jahren ist also endlich wieder Derby-Time im Weser-Stadion.

Nordderby SV Werder Bremen Hamburger SV Claudio Pizarro 7 Tore Arnold Schütz 7 Tore Horst-Dieter Höttges 6 Tore Uwe Seeler 10 Tore Horst Hrubesch 8 Tore Hans-Josef Hönig 7 Tore 3. BESTER TORSCHÜTZE Clemens Fritz Jurica Vranjes Horst-Dieter Höttges Nigel Jong KARTEN 4 2 1 David Jarolim 1. 10 - 1 - - 1 5 1 - Jerome Boateng 4 - 1 3. 2 - 1 Horst-Dieter Höttges 28 Spiele Dieter Burdenski 27 Spiele Marco Bode 27 Spiele Manfred Kaltz 35 Spiele 1. Thomas von Heesen 25 Spiele Uwe Seeler 23 Spiele MEISTESPIELE 59 Siege 53 Siege 41 Unentschieden 153 Nordderbys seit 1927 250 Tore 270 Tore BILANZ BESTER TORSCHÜTZE KARTEN MEISTE SPIELE BILANZ

Weiser gibt sein Heim-Debüt für Werder

Werder-Neuzugang Mitchell Weiser probiert einen Übersteiger.
Bei seinem Werder-Debüt erzielte Mitchell Weiser nach starkem Solo sein erstes Tor im grün-weißen Trikot. Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Dass sein zweiter Einsatz für die Grün-Weißen keine gewöhnlichen 90 Minuten mit sich bringen, ist Weiser durchaus bewusst. "Natürlich weiß man, dass es bestimmte Spiele in Deutschland gibt, die besonders sind. Und dieses Spiel gehört sicherlich dazu", so der 27-Jährige. Eine gewisse Extraportion Vorfreude wäre aber ohnehin bei Weiser vorhanden gewesen, schließlich läuft er am Samstag erstmals zu Hause im Werder-Trikot auf. "Die Kulisse wird hitziger sein als sonst", vermutet Weiser. "Es wird die ein oder andere Emotion geben, die es sonst eher nicht gibt, das gehört bei einem Derby einfach dazu." Dass die Duelle mit dem HSV etwas Besonderes in Bremen sind, spüre er unter anderem bei seinen Teamkollegen, die bereits Derbyerfahrung vorweisen.

Die Jungs haben Bock, ich hab Bock. Die Anspannung und die Erwartungsfreude steigt auch langsam. Dass wir die drei Punkte holen wollen, ist klar.

Werder-Neuzugang Mitchell Weiser bei einer Medienrunde

Nordderby: Bremer Innenbehörde bereitet sich auf Hochrisikospiel vor

Video vom 14. September 2021
Fans und Polizei beim Werderspiel
Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz
Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Mehr zum Thema:

Autor

  • Helge Hommers Autor

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Nachmittag, 15. September 2021, 16 Uhr