Auch Maximilian Eggestein kann in Berlin nicht spielen

Bei Union Berlin muss Werder Bremen am Samstag auch auf Maximilian Eggestein verzichten. Der Mittelfeldspieler hat sich im Training verletzt.

Werder-Spieler stehen beim Training um Florian Kohfeldt herum, der etwas erklärt.
Bild: Imago | Nordphoto

Die Verletzungssorgen bei Werder Bremen werden immer größer. Nach Niklas Moisander fällt beim Auswärtsspiel am Samstag (15:30 Uhr) in Berlin auch Maximilian Eggestein kurzfristig aus. Das gab der Klub am Freitagmittag bekannt.

Maxi musste das Training gestern leider abbrechen. Bei einem Zweikampf ist er weggerutscht, seitdem hat er Rückenprobleme, die leider einen Einsatz unmöglich machen. Das ist für uns natürlich bitter. Dennoch werden wir morgen in Berlin mit einer sehr guten Mannschaft antreten, die das Spiel gewinnen kann.

Florian Kohfeldt auf werder.de

Bittencourt dürfte Eggestein ersetzen

Berechtigte Hoffnungen auf einen Startelfeinsatz darf sich jetzt Leonardo Bittencourt machen. Der Neuzugang aus Hoffenheim wird wohl Eggesteins Position auf der Acht im zentralen Mittelfeld übernehmen. Eggestein wäre unter Umständen auch ein Kandidat gewesen, um in der Innenverteidigung auszuhelfen. Dort drückt der Schuh bei den Bremern am meisten, denn neben Moisander fallen auch noch Sebastian Langkamp, Milos Veljkovic und Ömer Toprak aus.

Werders Verletzungssorgen werden größer

Werdertrainer Florian Kohfeldt.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 13. September 2019, 18:06 Uhr