Rashicas Zukunft: Bayer 04 hat jetzt andere Kandidaten auf dem Zettel

Die Leverkusener wollen im Winter auf der offensiven Außenbahn nochmal nachlegen. Doch statt Bremens Milot Rashica haben sie mittlerweile wohl zwei andere Spieler im Blick.

Milot Rashica trägt beim Training eine Stange und schaut in die Kamera.
Bayer 04 Leverkusen will im Winter auf der offensiven Außenbahn noch einmal nachlegen. Werders Milot Rashica spielt in den Planungen allerdings wohl keine Rolle mehr. Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Nur wenige Minuten fehlten am 5. Oktober des vergangenen Jahres und Milot Rashica wäre kein Spieler mehr von Werder Bremen gewesen. An eben jenem Montag, dem letzten Tag der Wechselfrist, war der wechselwillige Kosovare bereits ins Rheinland gereist, um bei Bayer 04 Leverkusen einen langfristigen Vertrag zu unterzeichnen. Doch am Ende platzte der Wechsel, denn Werder und Bayer 04 einigten sich erst sehr spät auf die Modalitäten des Transfers und konnten die nötigen Unterlagen nicht mehr rechtzeitig vor der Deadline um 18 Uhr bei der DFL einreichen.

Kolportiert wurde danach, dass der Wechsel einfach im Januar nachgeholt wird. Bereits Mitte Dezember erklärte Leverkusens Sportdirektor Simon Rolfes im NDR2-Podcast allerdings, dass ein Transfer im Winter aktuell eher kein Thema sei. Dabei haben die Leverkusener auf den offensiven Außenbahnen weiterhin Bedarf. Mit Moussa Diaby, Leon Bailey und Karim Bellarabi stehen dort nur drei Spieler zur Verfügung. Und Bellarabi fällt derzeit aufgrund eines Mittelhandbruchs noch aus.

Bayer hat jüngere Kandidaten im Blick

Kamaldeen Sulemana sprintet mit dem Ball über den Platz.
Schlechte Karten für Milot Rashica: Bayer 04 buhlt aktuell wohl um eine Verpflichtung von Kamaldeen Sulemana vom FC Nordsjaelland aus Dänemark. Bild: Imago | Gonzales Photo

Deshalb will Bayer 04 hier noch einmal nachlegen. Mittlerweile hat der Werksklub aber anscheinend andere Kandidaten auf dem Zettel als Rashica. Wie Medien aus Dänemark und Ghana berichten, soll der 18-Jährige Außenbahnspieler Kamaldeen Sulemana vom FC Nordsjaelland vor einem Wechsel ins Rheinland stehen. In der dänischen Liga hat Sulemana in dieser Saison in zwölf Spielen bisher vier Tore erzielt und drei weitere vorbereitet. Beide Klubs sollen sich bereits auf eine Ablösesumme von zehn Millionen Euro plus etwaiger Bonus-Zahlungen in Höhe von fünf Millionen Euro geeinigt haben. Der dänische Klub soll allerdings noch versuchen, den Wechsel auf den Sommer zu verschieben.

Zudem sollen die Leverkusener sich in England umschauen. Der "kicker" berichtet, dass Bayer 04 ebenfalls Interesse am Niederländer Jayden Braaf zeige. Der 18-jährige Niederländer steht aktuell bei Manchester City unter Vertrag, kommt dort allerdings nur in der U23 zum Einsatz.

Rashica muss sich bei Werder wieder anbieten

Milot Rashica schießt im Training auf ein kleines Tor.
Milot Rashica bereitet sich derzeit im Training auf sein Comeback vor. Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Für Rashica ist dies ohne Zweifel bitter. Doch der Kosovare konnte in den vergangenen zwölf Monaten auch nicht unter Beweis stellen, dass er Topklubs mittelfristig weiterhelfen kann. Werder scheint sich hier im Sommer verzockt zu haben. Nachdem ihn zuletzt immer wieder Verletzungen zurückwarfen, muss Rashica bei bei den Bremern wieder den Anschluss finden. Am Samstag (15:30 Uhr) könnte er im Heimspiel gegen den FC Augsburg nach ausgestandener Sehnenverletzung im Oberschenkel zumindest wieder dem Kader angehören.

Werders Rashica – im Winter verkaufen oder halten?

Video vom 3. Dezember 2020
Ein Passant mit einer Werder Mundschutzmaske auf der Straße bei einer Umfrage.
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Autor

  • Karsten Lübben Autor

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 11. Januar 2021, 23:30 Uhr