Wird Kruse noch rechtzeitig fit?

Werder hat noch eine Minimal-Chance auf die Europa-League. Umso mehr brauchen die Bremer ihren Kapitän beim Saisonfinale gegen Leipzig. Doch das wird knapp.

Trainer Florian Kohfeldt erklärt Max Kruse etwas an der Seitenlinie.
Werders wichtigster Mann: Max Kruse (rechts) fehlte Trainer Kohfeldt bereits im Spiel gegen Hoffenheim. Bild: DPA | Sebastian El-Saqqa

Bereits am vergangenen Samstag beim 1:0-Sieg in Hoffenheim fehlte Max Kruse wegen Oberschenkel-Problemen. Werder Bremen hofft aber vor dem letzten Bundesliga-Spiel gegen RB Leipzig auf einen Einsatz seines 31 Jahre alten Kapitäns.

Max wird morgen trainieren und es probieren. Das heißt aber noch nicht, dass er spielen kann.

Werder-Trainer Florian Kohfeldt am Dienstag nach dem Training

Gebre Selassie "einfach kaputt"

Für den tschechischen Nationalspieler Theodor Gebre Selassie ist die Saison dagegen schon so gut wie sicher beendet. "Es ist eher unwahrscheinlich, dass er noch mal spielt, bis sehr wahrscheinlich, dass er nicht mehr spielt", sagte Kohfeldt. Der Außenverteidiger sei "einfach kaputt, einfach durch".

Die Bremer haben am letzten Spieltag noch die Chance, sich für die Europa League zu qualifizieren. Der Tabellenneunte muss dafür sein Heimspiel gegen Leipzig gewinnen und gleichzeitig hoffen, dass der VfL Wolfsburg und 1899 Hoffenheim maximal Unentschieden spielen.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 14. Mai 2019, 18:06 Uhr