Könnte Schaaf Kohfeldt in die Erfolgsspur zurückbringen?

Er ist Werders Trainerlegende und kennt den Abstiegskampf: Nun wird Thomas Schaaf als möglicher Krisenberater für Coach Florian Kohfeldt ins Spiel gebracht.

Kohfeldt und Schaaf unterhalten sich am Rande des Werder-Trainings.
Im Austausch: Thomas Schaaf (links) und Trainer Florian Kohfeldt sind immer mal wieder im Gespräch über Werders Situation. Kohfeldt sucht hin und wieder Rat beim erfahrenen Schaaf. Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Der frühere Bremer Co-Trainer Wolfgang Rolff hat einen Berater für Werder-Coach Florian Kohfeldt angeregt. Wenn der in der Kritik stehende Trainer des stark abstiegsgefährdeten Fußball-Bundesligisten "das große Trainertalent ist", müsse er sich auch "ändern" oder auch "ändern lassen".

Dafür brachte Rolff im Interview mit dem Onlineportal "Deichstube" Marc Kosicke, seit kurzem neues Aufsichtsratmitglied bei Hertha BSC, und Liverpool-Coach Jürgen Klopp, der von Kosicke beraten wird, ins Spiel. Klopp habe ja durch die Pause in England "gerade etwas Zeit", sagte Rolff.

"Wäre fahrlässig, ihn nicht einzubauen"

Schaaf erklärt gestenreich Kohfeldt etwas am Rande des Trainings.
Fände Thomas Schaaf (links) die richtigen Worte, um Trainer Florian Kohfeldt in der Krise zu unterstützen? Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Der Ex-Nationalspieler sieht vor allem Thomas Schaaf, langjähriger Bremer Cheftrainer, als einen möglichen Kohfeldt-Helfer an. Schaaf solle ja nicht "gleich auf der Bank sitzen, aber es wäre fahrlässig, so eine Legende als Spieler und Trainer wie Thomas Schaaf nicht mit einzubauen". Schaaf war von 1999 bis 2013 Trainer bei Werder Bremen und ist seit knapp zwei Jahren Technischer Direktor beim vierfachen deutschen Meister.

Ich weiß aber nicht, ob Thomas das überhaupt will – und natürlich muss das auch ein Florian Kohfeldt wollen.

Ex-Werder-Co-Trainer Wolfgang Rolff in der "Deichstube"

Die Hanseaten stehen derzeit auf Tabellenplatz 17 und haben bei einem noch auszutragenden Nachholspiel bereits fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz 16. Zum Neustart der Fußball-Bundesliga zeigten sich die Bremer am Montag beim 1:4 gegen Bayer Leverkusen in einem desaströsen Zustand. Am Samstag um 15:30 Uhr gastieren die Norddeutschen beim SC Freiburg.

Vor 32 Jahren: Werders Meisterschaft 1988

Video vom 4. Mai 2020
Der ehemalige Werder Bremen Fußballspieler und Trainer thomas Schaaf vor einem schwarzen Hintergrund im Interview.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 22. Mai 2020, 23:30 Uhr