Kohfeldt: "Sie werden mit Schaum vor dem Mund gegen uns antreten"

Am Samstag muss Werder Bremen auf Schalke ran – ein Krisen-Duell, denn beide Teams sind am letzten Wochenende denkbar unrühmlich in die neue Saison gestartet.

Video vom 24. September 2020
Nahaufnahme von Florian Kohfeldt im Profil bei einer Pressekonferenz vor einem Bildschirm mit der Bundesliga-Tabellen hinter ihm.
Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Die 1:4-Niederlage von Werder gegen Hertha BSC und das O:8 der Schalker beim FC Bayern München: Ein enormer Druck, der schon jetzt am 2. Spieltag schwer auf beiden Vereinen lastet. "Wir wissen, dass wir schlecht waren. Ich hoffe und gehe davon aus, dass die Mannschaft ein anderes Gesicht zeigen wird", erklärte Werder-Trainer Florian Kohfeldt. Auf eine mögliche Verunsicherung bei den Schalkern durch die 8 Tore der Bayern will Kohfeldt nicht setzen. Die Schalker "verfügen über hohe individuelle Qualität und haben internationale gestählte Spieler in ihren Reihen. Sie werden mit Schaum vor dem Mund gegen uns antreten."

Schnelle Besserung muss her

Von seiner Manschaft erwarte er jetzt eine Reaktion. Dafür habe er in dieser Woche Einzelgespräche geführt und die 1:4-Niederlage gegen Hertha zum Liga-Start analysiert. Kohfeldt will wieder richtigen Fußball von seiner Mannschaft sehen. Langweilig sei die Partie gegen die Berliner gewesen, so Kohfeldt. Auf Schalke soll schnell eine Besserung folgen.

So etwas muss in den Kopf rein. Natürlich geht das nicht von heute auf morgen, aber man muss den Weg sehen. Dann verzeihe ich auch jeden Fehler.

Werder-Trainer Florian Kohfeldt

Ob das auch die Fans so sehen ist fraglich. Beispiel: Yuya Osako. Der Japaner erhielt bei seiner Auswechslung gegen Hertha vom Bremer Publikum höhnischen Beifall und wurde von den Fans scharf kritisiert. "Das habe ich wahrgenommen und hat mir nicht gefallen", sagte Kohfeldt. Osako habe vom ersten Tag an hier kein wirkliches Standing gehabt. Er sei aber der Grundüberzeugung, so Kohfeldt, dass Osako ein sehr, sehr kreativer Spieler sei, den er weiterhin schützen werde. Ob Osako beim FC Schalke 04 auflaufen wird, ließ der Werder-Trainer offen.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 24. September 2020, 18:06 Uhr