Das sind die wichtigsten Aussagen der Verantwortlichen von Werder

Sportchef Frank Baumann übernimmt für die vergangene Saison die "Gesamtverantwortung". Coach Florian Kohfeldt hätte sich einen Abstieg mit Werder nicht verziehen.

Video vom 10. Juli 2020
Eine Außenansicht des Bremer Weserstadions.
Bild: Radio Bremen

Nach dem 2:2 in Heidenheim und dem damit gesicherten Verbleib in der Bundesliga haben die Verantwortlichen von Werder die abgelaufene Saison in den vergangenen Tagen analysiert. Schnell sickerte dabei durch, dass sich trotz der historisch schlechtesten Bundesliga-Saison bei Werder nichts ändern wird. Sowohl Coach Florian Kohfeldt als auch Sportchef Frank Baumann bleiben. Am Freitagmittag stellten sich die beiden gemeinsam mit Aufsichtsratsboss Marco Bode, Finanzchef Klaus Filbry und Präsident Hubertus Hess-Grunewald den Fragen der Öffentlichkeit. Wir haben die wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

Cheftrainer Florian Kohfeldt sprach über...

...die mentale Belastung im Abstiegskampf:

Jeder, der meine Verbundenheit zu Werder Bremen kennt, weiß, dass ich sehr schwere Nächte hatte mit dem Gedanken, der Trainer zu sein, der mit dieser Mannschaft nach 40 Jahren absteigt. Bei allen nachvollziehbaren Gründen, die zu dieser Saison geführt haben, habe ich natürlich auch viele Fehler gemacht in diesem Jahr. Ich hätte mir das einfach nicht verzeihen können. Dementsprechend bin ich sehr froh, dass ich hier sitze und ich kann vorwegschicken, dass ich mich unglaublich bedanken muss.

Werder-Coach lächelt in die Kamera.
Florian Kohfeldt

...angebliche Forderungen, die er für seinen Verbleib bei Werder gestellt haben soll:

Wichtig ist mir zu betonen, dass ich keine Forderungen gestellt habe. Durch diese Saison hat sich die finanzielle und sportliche Situation geändert. Im neuen Jahr es wird es ein anderer, intensiver Weg. Ich habe extrem viel Lust, diesen Weg zu gehen.

Werder-Coach lächelt in die Kamera.
Florian Kohfeldt

...über sein Interesse an einem Wechsel zur TSG Hoffenheim:

Ich habe nur mit Werder Bremen gesprochen. Das sagt eigentlich alles.

Werder-Coach lächelt in die Kamera.
Florian Kohfeldt

...mögliche Veränderungen im Trainerteam:

Wir machen uns trotz hoher menschlicher Kompatibilität und Expertise unsere Gedanken darüber, wie wir in der Arbeit mit der Mannschaft Reizpunkte setzen können. Darüber werden wir aber erst noch entscheiden.

Werder-Coach lächelt in die Kamera.
Florian Kohfeldt

...eine mögliche Rückkehr von Max Kruse zu Werder:

Ich mag Max, darüber habe ich aber noch nicht nachgedacht. Das ist ein Gerücht, deswegen möchte ich das gar nicht kommentieren. Bei der Kaderplanung sind wir noch am Anfang. Es ist noch nicht absehbar, in welche Richtung es gehen wird.

Werder-Coach lächelt in die Kamera.
Florian Kohfeldt

Sportchef Frank Baumann sprach über...

...seine Verantwortung für die Werder-Saison:

Es zählen Fakten und Ergebnisse im Fußball. Häufig auch nur die Ergebnisse. Zu den Fakten gehört natürlich, dass wir viele Probleme hatten in dieser Saison und uns letztlich über die Relegation gerettet haben. In dieser Saison hatten wir viele schlechte Ergebnisse. Und dafür übernehme ich sowohl intern als auch extern die Gesamtverantwortung. Wir haben Fehler gemacht und unser Ziel 'Europa' deutlich verfehlt.

Frank Baumann lächelt in die Kamera
Frank Baumann

...die lange unterschätzte Gefahr im Abstiegskampf:

Durch den Weggang von Max Kruse hat uns auch ein Regulativ in der Mannschaft gefehlt. Allerdings nicht nur durch Max, sondern auch durch den langen Ausfall von Niclas Füllkrug. In der Rückschau hätten wir viel früher die Signale hören und die Ziele korrigieren müssen.

Frank Baumann lächelt in die Kamera
Frank Baumann

...das zukünftige Ziel von Werder:

Wir müssen wieder der einfallsreiche Herausforderer werden. Wir wollen eine junge, entwicklungsfähige Mannschaft formen. Wir brauchen schnelle, athletische und kreative Spieler. Auch Veränderungen im Trainerteam werden wir besprechen. Dabei lassen wir uns aber nicht treiben.

Frank Baumann lächelt in die Kamera
Frank Baumann

...die Transferpolitik im Sommer:

Wir können erst ausgeben, wenn wir auch etwas eingenommen haben. Kein Spieler ist unverkäuflich, wir müssen aber keinen Spieler unter Wert verkaufen. Ich gehe davon aus, dass wir den ein oder anderen Stammspieler verlieren werden.

Frank Baumann lächelt in die Kamera
Frank Baumann

...eine mögliche Rückkehr von Max Kruse:

Ich habe schon mal gesagt, dass ich im Fußball ganz grundsätzlich nichts ausschließen kann.

Frank Baumann lächelt in die Kamera
Frank Baumann

Aufsichtsratsboss Marco Bode sprach über...

...sein Vertrauen zu Sportchef Baumann:

Uns ist klar, dass es ein reines 'Weiter so' nicht geben darf. Trotzdem wollen wir auch nicht alles über den Haufen werfen. Alles haben wir nicht falsch gemacht. Deswegen wird Frank Baumann auch in der sportlichen Verantwortung bleiben.

Marco Bode steht vor der leeren Ostkurve im Weser-Stadion und lächelt.
Marco Bode

...die zukünftige Ausrichtung:

Werder muss auch Werder bleiben. (...) Wir sind geschlossen zu der Überzeugung gekommen, dass wir mit diesem Führungsteam weitermachen wollen.

Marco Bode steht vor der leeren Ostkurve im Weser-Stadion und lächelt.
Marco Bode

Finanzchef Klaus Filbry sprach über...

...die Folgen der Corona-Krise für Werder:

Wir haben einen KfW-Kredit beantragt, das ist bekannt. Wir müssen abwarten, wie sich der Transfermarkt entwickelt. Wir haben eine Liquidität, die ausreichend ist.

Klaus Filbry steht auf einem Podium und schaut nachdenklich.
Klaus Filbry

...den Verkauf von Dauerkarten für die neue Saison – trotz Corona:

Wir werden zeitnah in den Dauerkartenverkauf für die neue Saison gehen. Die Preise werden nicht erhöht. Falls Spiele mit Teilzuschauern machbar sind, werden die Menschen, die ins Stadion kommen, unter den Inhabern von Dauerkarten ausgelost. (...) Diejenigen, die nicht zum Zug kommen, haben die Möglichkeit, ihr Geld über die Ticketbörse unaufgefordert am Ende der Saison in kompletter Höhe zurückbekommen.

Klaus Filbry steht auf einem Podium und schaut nachdenklich.
Klaus Filbry

Präsident Hubertus Hess-Grunewald sprach über...

...die "Kurvenhelden"-Aktion:

Die 'Kurvenheld'-Aktion wurde kritisch aufgearbeitet. Die negative Resonanz haben wir wahrgenommen. Man muss aber auch festhalten, dass das Schreiben zwei Stufen hatte. Wer sein Geld zurück möchte, bekommt es auch.

Hubertus Hees-Grunewald spricht auf dem Podium.
Hubertus Hess-Grunewald

Kohfeldt bleibt Trainer bei Werder Bremen

Video vom 10. Juli 2020
Werder-Coach lächelt in die Kamera.
Florian Kohfeldt bleibt Cheftrainer von Werder Bremen. Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 10. Juli 2020, 18:06 Uhr