Nach Fan-Randale im Viertel: Polizei stellt mehrere Strafanzeigen

Nach Werders Sieg gegen Heidenheim haben hunderte Fans an der Bremer Sielwall-Kreuzung gefeiert. Einige lieferten sich Auseinandersetzungen mit der Polizei.

Einige Werder-Fans halten Pyro-Fackel hoch als Hunderte an der Sielwall-Kreuzung den Klassenerhalt feiern.
Nach dem Klassenerhalt ihrer Mannschaft haben hunderte Werder-Fans im Bremer Viertel gefeiert. Nicht alle blieben dabei friedlich. Bild: DPA | Sina Schuldt

Nach der Randale im Bremer Viertel im Anschluss an das Werder-Spiel meldet die Polizei Strafanzeigen im zweistelligen Bereich. In der vergangenen Nacht hatten die Einsatzkräfte sieben Personen vorläufig fest- oder in Gewahrsam genommen.

Genaueres zu den Anzeigen und Tatverdächtigen könne er noch nicht berichten, sagte ein Polizeisprecher buten un binnen. Dafür müssten die Ermittler in den kommenden Tagen Videobilder und Zeugenaussagen auswerten. Es geht um Landfriedensbruch, Körperverletzung, versuchte Gefangenenbefreiung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

700 Fans feierten auf der Sielwall-Kreuzung

Nach dem Klassenerhalt ihrer Mannschaft hatten Werder-Fans laut Polizei in der Nacht zum Dienstag im Bremer Viertel gefeiert und zum Teil randaliert. Bis zu 700 Fans feierten an der Bremer Sielwall-Kreuzung den Klassenerhalt der Bremer Fußballprofis und scherten sich dabei laut Polizei nicht um die geltenden Corona-Verordnungen. Die Polizei beließ es ihren Angaben zufolge zunächst bei Ermahnungen, nach Mitternacht kippte die Stimmung jedoch. Mit steigendem Alkoholkonsum der Fans wuchs auch die Aggressivität einiger, die sich dann gegen die Polizisten richtete, wie es in einer Mitteilung der Polizei heißt.

Versuche der Beamten, die Fahrbahn für Rettungswagen und Straßenbahnen freizuräumen, wurden mit Flaschenwürfen und Böllern quittiert. Der Polizei gelang es nur mühsam, eine völlige Eskalation der Lage zu verhindern. Mehrere Personen wurden nach Angaben der Polizei in Gewahrsam genommen. Ebenfalls erlitt ein Passant durch einen Flaschenwurf eine Kopfverletzung und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Einsatzkräfte sollen zudem von Fans getreten worden sein, als diese versuchten, eine Polizeikette zu durchbrechen. Die Polizei setzte Reizgas gegen sie ein. Die Einsatzkräfte nahmen mehrere Menschen vorläufig fest und erteilten Platzverweise.

Bremen feiert Werder – ausgelassen und ohne Abstand

Video vom 7. Juli 2020
Werder-Fans feiern ausgelassen im Viertel den Klassenerhalt.
Bild: DPA | Sina Schuldt

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Morgen, 7. Juli 2020, 7 Uhr