Klaassen hat sich beim Elfmeter-Foul nur leicht verletzt

Nach Werders extremem Verletzungspech der vergangenen Monate gibt es zumindest für Davy Klaassen gute Nachrichten. Er hat sich in Frankfurt nur eine Blessur zugezogen.

Davy Klaassen wird in Frankfurt hinter der Torauslinie am Knöchel behandelt.
Das tat weh: Davy Klaassen musste nach dem Foul von Makoto Hasebe in der 90. Minute gegen Frankfurt am rechten Knöchel behandelt werden. Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Endlich mal keine personellen Hiobsbotschaften für Werder Bremen: Mittelfeldspieler Davy Klaassen hat sich am Sonntagabend im Spiel bei Eintracht Frankfurt nicht so schwer verletzt, wie zunächst befürchtet. Der 26 Jahre alte Niederländer erlitt bei einem Foulspiel von Makoto Hasebe nur eine Prellung am rechten Fuß, wie der Verein am Montag mitteilte.

Es geht Davy schon deutlich besser. Er wird aber die kommenden Tage individuell trainieren. Ob er dann am Freitag beim Testspiel gegen St. Pauli dabei sein wird, werden wir kurzfristig entscheiden. Gegen Hertha wird er auf jeden Fall wieder fit sein.

Werder-Trainer Florian Kohfeldt

Das Foul an Klaassen führte am Sonntag in der Nachspielzeit zu einem Elfmeter für die Bremer, den Milot Rashica zum 2:2-Endstand verwandelte. Klaassen musste danach jedoch ausgewechselt werden. Das nächste Bundesliga-Spiel gegen Hertha BSC findet nach der Länderspielpause am 19. Oktober statt.

Davy Klaassen wird im Strafraum von Frankfurts Makoto Hasebe zu Fall gebracht.
Elfmeter für Werder Bremen in der 90. Minute: Davy Klaassen wird vom Frankfurter Makoto Hasebe zu Fall gebracht. Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: NDR, Sportschau am Sonntag, 6. Oktober 2019, 21:45 Uhr