Klaassen kennt keine Abstiegsangst

Werder ist nur noch zwei Punkte vom Relegationsplatz entfernt, dem Tabellenkeller bedrohlich nah nach sieben Spielen ohne Sieg. Doch Klaassen macht sich keine Sorgen.

Davy Klaassen trottet gemeinsam mit Maximilian Eggestein nach der Niederlage vom Spielfeld und fasst sich dabei ins Gesicht.
Nur auf Rang 14 derzeit: Davy Klaassen (vorne links) macht sich jedoch keine Sorgen, dass Werder in den Abstiegsstrudel gerät. Bild: Imago | Jan Huebner

Werder Bremens Mittelfeldspieler Davy Klaassen macht sich trotz zuletzt sieben Spielen ohne Sieg keine Abstiegssorgen. Zumindest betonte das der Vize-Kapitän am Dienstag nach der Trainingseinheit.

Vor der Abstiegszone habe ich keine Angst. Wir haben viele gute Spiele gemacht, aber am Ende fehlen uns die Punkte. Das muss sich ändern, das ist klar, aber das wird sich auch ändern.

Werders Vize-Kapitän Davy Klaassen

Klaassen bleibt weiter Elfmeterschütze – vorerst

Werder liegt in der Tabelle der Bundesliga derzeit auf Rang 14 und hat zwei Punkte Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz. "Wir glauben alle an unseren Weg", stellte Klaassen klar. Er ist der Meinung: "Wir waren bisher gegen jeden Gegner gleichwertig, teilweise besser. Wenn wir keine Chancen mehr kreieren, müssten wir uns Sorgen machen. Davon haben wir aber genug, um Spiele zu gewinnen, wenn wir die Fehler abstellen."

Werder war zuletzt vor allem bei Standardsituationen anfällig und nutzte auch beste Chancen nicht zu Toren. Bei der 1:3-Niederlage am vergangenen Spieltag bei Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach war Klaassen per Elfmeter an Gladbachs Torwart Yann Sommer gescheitert. Es war bereits der zweite Strafstoß der Saison, den der Niederländer nicht verwandelte – bei drei Versuchen. "Ich habe mit dem Trainer darüber gesprochen, aber wir haben keine neue Regelung festgelegt", sagte Klaassen zum Elfer-Thema. "Es kann auch sein, dass ein anderer Spieler schießt. Hauptsache ist ja, dass der Ball reingeht."

Abstiegsängste? Von wegen! Klaassen ist Werders Daueroptimist

Davy Klaassen gestikuliert beim Training auf dem Spielfeld.
Bild: Imago | Nordphoto

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 19. November 2019, 18:06 Uhr