Theodor Gebre Selassie ist Werders neuer Vize-Kapitän

Nach dem Wechsel von Davy Klaassen ist der Tscheche nun Stellvertreter von Niklas Moisander. Zudem hat Werder-Coach Florian Kohfeldt einen dritten Kapitän ernannt.

Video vom 15. Oktober 2020
Mehrere Werder-Spieler und Florian Kohfeldt auf dem Weg zum Training.
Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Er ist Werders dienstältester Spieler, jetzt ist er neuer Vizekapitän: Wie Trainer Florian Kohfeldt in der Pressekonferenz am Donnerstagnachmittag mittelte, hat er Rechtsverteidiger Theodor Gebre Selassie zum Stellvertreter von Kapitän Niklas Moisander ernannt. Bislang hatte der kurz vor Ende der Transferperiode gewechselte Davy Klaassen diese Position inne.

Theo ist ein absolutes Gesicht bei Werder geworden. Mich verbindet eine sehr bewegte Vergangenheit mit ihm, wir haben viel miteinander erlebt. Er war die logische Wahl für die Nachfolge von Davy.

Werder-Trainer Florian Kohfeldt

Seit 2012 läuft der 33-Jährige für die Bremer auf – keiner aus dem aktuellen Kader hat so viele Werder-Jahre auf dem Buckel wie der Tscheche. "Er ist eine gute Seele und hat in den letzten Jahren viel Verantwortung übernommen", so Kohfeldt. Möglich, dass Gebre Selassie die Bremer schon am Wochenende als Kapitän aufs Feld führt. Denn da Innenverteidiger Moisander in den vergangenen Spielen höchstens eingewechselt wurde, würde die Binde automatisch an den neuen Vize gehen.

Mehr Verantwortung für Eggestein

Weiterhin hat Kohfeldt Werder-Mittelfeldmann Maximilian Eggestein zum dritten Kapitän ernannt. Sollten also sowohl Moisander als auch Gebre Selassie nicht auf dem Platz stehen, rutscht der 23-Jährige in die Funktion des Spielführers der Bremer. "Er spielt die zentralste Position, die es gibt, und ist auch bereit, einen Schritt mehr Verantwortung zu übernehmen", begründete Kohfeldt seine Wahl.

So bereitet sich Werder auf das Freiburg-Spiel vor

Video vom 15. Oktober 2020
Mehrere Werder-Spieler und Florian Kohfeldt auf dem Weg zum Training.
Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Mehr zum Thema:

Autor

  • Helge Hommers Autor

Dieses Thema im Programm: Sportzblitz, 15. Oktober 2020, 18:06 Uhr