Exklusiv

Gebre Selassies neues Leben in alter Heimat: "Verfolge Werder täglich"

Video vom 10. Oktober 2021
Theodor Gebre Selassie im Profil, wie er auf die Ränge des leeren Stadions von Slovan Liberec schaut.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Der Abstieg tat dem Bremer Fanliebling richtig weh. Ob er weiter Fußball-Profi sein wollte, wusste Theodor Gebre Selassie danach nicht. Wir haben ihn in Liberec besucht.

Theodor Gebre Selassie lehnt sich ans Geländer und lässt seinen Blick durch das U-Nisy-Stadion vom FC Slovan Liberec schweifen. 9.900 Plätze, eine ganz andere als die Werder-Welt, die in den vergangenen neun Jahren sein Zuhause gewesen ist. Und doch ist sie ihm genauso vertraut, für den Verteidiger hat sich hier in seiner alten Heimat der Kreis geschlossen.

"Es fühlt sich gut an", erzählt Gebre Selassie im Gespräch mit dem Sportblitz. Doch die Rückkehr zu jenem Verein, von dem er 2012 als tschechischer Meister nach Bremen wechselte, läuft sportlich noch nicht rund. Eigentlich wollte der 34-Jährige das Thema Abstiegskampf hinter sich lassen, doch Liberec ist nach zehn Spieltagen nur 13. von 16 Teams.

"Habe nach dem Abstieg ein paar Wochen gebraucht"

Theodor Gebre Selassie hockt nach dem Pokal-Aus tieftraurig auf dem Rasen und wird von Ersatz-Torwart Michael Zetterer getröstet.
Bitterer Moment im Mai: Werder Bremen stieg nach der Niederlage gegen Gladbach aus der Bundesliga ab. Bild: Nordphoto / Kokenge / Gumzmedia

"Wir finden langsam in die Spur, aber wir haben mit einem extremen Tief begonnen", sagt Gebre Selassie, "ich wusste, dass die Saison sehr schwierig wird, aber ich wollte unbedingt hierher zurück."

Der Abstieg mit Werder Bremen, diese unheimliche Stille im Weser-Stadion, als der Abpfiff erklungen war, das lässt Gebre Selassie immer noch nicht los. "Das ist etwas, das ich nie vergessen werde", sagt er nachdenklich, "immer, wenn jemand danach fragt, kommt alles wieder hoch." Er habe in seinem langen Fußballer-Leben gelernt, dass man immer weiter machen muss, egal, was passiert, sagt er. Doch nach diesem bitteren Moment im Mai fiel es ihm sehr schwer, weiterzumachen.

Ich habe nach dem Abstieg ein paar Wochen gebraucht, die Enttäuschung war riesig. Ich wusste nicht, ob ich wirklich weitermachen will mit dem Profi-Fußball. Aber es wäre bitter gewesen, die Karriere so zu beenden.

Ex-Werderaner Theodor Gebre Selassie im Sportblitz

Der Bürgerpark, Nachbarn und Freunde in Bremen fehlen

Theodor Gebre Selassie sitzt auf einem der Oberränge im Stadion von Slovan Liberec bei einem Interview.
Gebre Selassie hat sich mit seiner Familie in Liberec gut eingelebt. Bild: Radio Bremen

Gebre Selassie entschied sich schließlich – zumindest erst einmal für ein Jahr – weiter Fußball zu spielen. Werder war dabei jedoch nie eine Option für den Publikumsliebling, denn seine beiden Söhne, die in Bremen geboren und aufgewachsen sind, sollten in Tschechien eingeschult werden. So stand schon seit einem Jahr fest, dass Gebre Selassie mit seiner Familie zurück in die alte Heimat geht.

"Inzwischen haben wir als Familie wieder in unseren Alltag gefunden mit Schule und Fußball", erzählt er. Zunächst sei ihre Sorge groß gewesen, ob die Kinder die große Umstellung so einfach verkraften würden, "aber die haben sich ganz schnell eingewöhnt". Die Spaziergänge im Bürgerpark, die Nachbarn und Freunde in Bremen, sie fehlen der Familie oft. "Man versucht natürlich in Kontakt zu bleiben, aber es ist gar nicht so leicht und eben anders als zuvor", erzählt Gebre Selassie.

Werder bleibt Herzensangelegenheit

Theodor Gebre Selassie sitzt mit seinem Werder-Abschiedsgeschenk im Auto und verabschiedet sich auf dem Parkplatz vor dem Weserstadion von den Fans.
Gebre Selassie bei seinem Werder-Abschied im Mai: Ein paar Geschenke hatten im Auto noch Platz. Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Doch was bei Werder vor sich geht, das beobachtet er auch aus Liberec weiterhin ganz genau. Mit Jiri Pavlenka, Christian Groß und den Physiotherapeuten des Vereins ist Gebre Selassie in Kontakt und "ich verfolge Werder täglich und lese, was passiert. Wenn ich kann, schaue ich jedes Werder-Spiel. Ich wollte auch nach Dresden kommen und zuschauen, aber wir haben leider auch gespielt." Die Grün-Weißen bleiben seine Herzensangelegenheit.

Ich hoffe, es wird für Werder eine gute Saison. Aber es hat sich bestätigt, dass die 2. Liga keine einfache ist. Es ist normal bei so einem großen Umbruch, der Verein muss sich erst stabilisieren. Man darf sich nicht wundern, dass Werder nicht jedes Spiel gewinnt.

Ex-Werderaner Theodor Gebre Selassie im Sportblitz

Fan-Liebe bekommt Gebre Selassie aber auch in Liberec, bei seiner Rückkehr wurde er mit einer Choreografie gefeiert wie der verlorene Sohn. Sein Trikot mit der Nummer 23 war sofort ausverkauft. Etliche Bestellungen gingen aber auch nach Deutschland. Mit 34 Jahren ist er der mit Abstand erfahrenste Spieler im Team. Dass er die Rolle des Kapitäns jedoch ablehnte, sagt viel über Gebre Selassie aus. "Es wäre kein gutes Zeichen für die Mannschaft gewesen, wenn ich sofort die Kapitänsbinde genommen hätte. Es gab ja schon einen Kapitän."

Als "Fresh Prince" zum Video-Hit

Blick auf eine Plakatwand vor dem Stadion von Slovan Liberec, auf dem Theodor Gebre Selassie mit der Rückennummer 23 zu sehen ist.
Gebre Selassie wurde in Liberec wie der verlorene Sohn von den Fans gefeiert. Bild: Radio Bremen

Ein Star will er in Liberec nicht sein, sondern sich einbringen, wo er gebraucht wird. Er spielte anfangs sogar als Sechser, "obwohl ich das zuletzt vor 14 Jahren gemacht habe". Fußball ist sein Leben, aber wenn es sein Körper sagt, dann wird er aufhören. Ruinieren will sich Gebre Selassie seine Gesundheit nicht für den Profi-Fußball. "Ich will mit meinen beiden Söhnen noch viel Sport machen", betont er.

Wenn er seine Karriere dann einmal beendet, stehen ihm viele Optionen offen. Sogar die Schauspielerei könnte dabei sein, schließlich ging sein Willkommens-Video als Persiflage auf die TV-Serie "The Fresh Prince of Bel-Air" mit Will Smith durch die Decke. "Ich wollte erst nicht den Fresh Prince machen, denn für einen Fresh Prince bin ich schon ziemlich alt", meint Gebre Selassie. Seine Fans dürften ihm da widersprechen.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Youtube anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Mehr zum Thema:

Autoren

  • Petra Philippsen Redakteurin und Autorin
  • Dino Bernabeo Redakteur und Autor

Dieses Thema im Programm: buten un binnen mit Sportblitz, 10. Oktober 2021, 19:30 Uhr