Heißt Werders Füllkrug bald nicht mehr "Lücke"?

Werder-Stürmer Niclas Füllkrug zwinkert beim Torjubel kess in die Kamera und lässt dabei seine Zahnlücke aufblitzen.

Heißt Werders Füllkrug bald nicht mehr "Lücke"?

Bild: DPA | Foto2Press / Oliver Baumgart

Sie ist sein Markenzeichen geworden, die markante Zahnlücke von Niclas Füllkrug. Doch der Werder-Stürmer überlegt nun, ob er sie nicht doch schließen lassen sollte.

Man nennt ihn liebevoll "Lücke" und das nicht ohne Grund. Wenn Niclas Füllkrug lächelt, dann blitzt sie sofort auf, seine markante Zahnlücke neben den Schneidezähnen. Nun aber hat Werders Torjäger nicht ausgeschlossen, seine Zahnlücke in der Zukunft schließen zu lassen.

Wenn du die Zähne machen lässt, bist du teilweise nicht wiederzuerkennen. Trotzdem spielt das eine Rolle in meinem Kopf und es ist schon ein Thema, das nochmal machen zu lassen.

Werder-Stürmer Niclas Füllkrug in "Meine Geschichte" bei Sky

In Bremen wird der 29-jährige gebürtige Hannoveraner von Fans und Medien oft "Lücke" oder alternativ "Fülle" genannt. "Die Leute, die mich kennen, sagen: Das gehört zu dir", bemerkte er.

Spitznamen von Arnautovic verpasst bekommen

"Ich habe meine Frau so kennengelernt beziehungsweise ich kenne sie schon ewig seit der Grundschule. Aber die hat mich auch so lieben gelernt, und deswegen war das bis jetzt nie ein Thema", sagte er über die Option, ein Zahnimplantat einsetzen zu lassen.

Den Spitznamen "Lücke" habe ihm Ex-Mitspieler Marko Arnautovic bei Werder Bremen verpasst.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 2. Mai 2022, 23:30 Uhr