Thomas Horsch wird ab sofort neuer Chefcoach der Werder-Frauen

Bis zum Sommer war der 52-Jährige unter Florian Kohfeldt Co-Trainer bei den Bremern. Jetzt kehrt er zum Klub zurück und soll die Frauen zum Klassenerhalt führen.

Thomas Horsch schaut skeptisch auf dem Trainingsplatz.
Thomas Horsch wird neuer Cheftrainer der Werder-Frauen. Bis zum Sommer war er noch Co-Trainer von Florian Kohfeldt. Bild: Imago | Nordphoto

Nach der 2:3-Niederlage beim SV Meppen am Wochenende nimmt Werder eine Veränderung auf dem Posten des Cheftrainers des Frauen-Teams vor. Ab sofort übernimmt Thomas Horsch das Team von Alexander Kluge. Horsch war bis zum vergangenen Sommer Co-Trainer von Florian Kohfeldt bei den Bremern. Jetzt soll er das Frauen-Team in den letzten fünf Spielen der Saison zum Klassenerhalt führen. Wie Werder mitteilte, sei dies die Folge einer Analyse der bisherigen Saison nach dem verlorenen Spiel in Meppen.

Diese ergab, dass es dringend notwendig ist, uns personell neu aufzustellen, um unser Saisonziel nicht zu gefährden. Wir haben uns daher entschieden, dass Thomas Horsch für die verbleibenden fünf Spiele den Cheftrainerposten übernimmt

Werder-Präsident Hubertus Hess-Grunewald spricht bei einer Pressekonferenz.
Werder-Präsident Hubertus Hess-Grunewald auf "werder.de"

Kluge bleibt Werder erhalten

Kluge hatte bereits vorab angekündigt, nur noch bis zum Saisonende als Cheftrainer tätig sein zu wollen. Er bleibt Werder erhalten und übernimmt nun früher als vorab verabredet Aufgaben im Nachwuchsbereich des Klubs.

Die Bremer haben fünf Spieltage vor Schluss fünf Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Die Niederlage beim direkten Konkurrenten in Meppen war allerdings ein herber Rückschlag. In den noch ausstehenden Partien spielen die Bremer auch noch gegen den SC Sand, der momentan auf dem ersten der beiden Abstiegsplätze liegt.

Bittere Pleite im Emsland: Werder-Frauen verlieren mit 2:3 in Meppen

Video vom 28. März 2021
Werders Frauen im Duell mit dem SV Meppen.
Bild: Imago | Foto2press
Bild: Imago | Foto2press

Mehr zumThema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 1. April 2021, 18:06 Uhr