K.o. in der Nachspielzeit: Werder-Frauen in Abstiegsnot

90 Minuten lang hielten die Werderanerinnen das 0:0 gegen Vizemeister Bayern München. Doch mit dem Treffer in der Nachspielzeit ist die Abstiegsangst nun wieder akut.

Die Werder Bremen Frauen Fußballmannschaft im Kreis

Die Fußballerinnen von Werder Bremen haben im Bundesliga-Abstiegskampf einen wichtigen Punkt verpasst. Die Mannschaft von Trainerin Carmen Roth musste sich dem schon als Vizemeister feststehenden Bayern München in einem Nachholspiel im heimischen Weser-Stadion geschlagen geben –durch einen späten Gegentreffer mit 0:1 (0:0). Die Tschechin Lucie Vonkova sorgte in der zweiten Minute der Nachspielzeit für das Siegtor der Gäste.

Abstiegsangst vor dem Saisonfinale am Sonntag

Für die Münchnerinnen ging es in dieser Partie um nichts mehr, den Meistertitel hatte sich zuvor schon der VfL Wolfsburg gesichert. Auch nach hinten kann für das Team von Coach Thomas Wörle nichts mehr anbrennen, die erneute Champions-League-Qualifikation ist sicher. In der Königsklasse waren die Bayern zuletzt im Halbfinale am FC Barcelona gescheitert.

Die Bremerinnen haben durch den späten K.o. weiter 15 Zähler und liegen vor dem Saisonfinale am Sonntag als Tabellenzehnter weiter gleichauf mit dem Vorletzten Bayer Leverkusen. Werder hat allerdings eine um 30 Tore bessere Tordifferenz. Bremen spielt zum Abschluss beim Siebten SC Freiburg, Leverkusen empfängt den Vierten SGS Essen (beide 14 Uhr). Erster Absteiger ist mit nur einem Punkt aus 21 Spielen Borussia Mönchengladbach.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 9. Mai 2019, 18:06 Uhr