Bremen oder woanders: Wo verbringt Werder seine Hotel-Quarantäne?

Seit diesem Montag greifen die neuen Quarantäne-Maßnahmen der Deutschen Fußball Liga (DFL). Werder ist allerdings noch mittendrin in der Planung für das Saisonfinale.

Der grüne Werder-Mannschaftsbus parkt vor dem Eingang des Bremer Parkhotels.
Sonst eigentlich Werders Stammadresse: das Bremer Parkhotel. Für die Quarantäne visiert der Klub jedoch vielleicht eine andere Bleibe an. Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Werder Bremen überlegt im Abstiegskampf das von der Deutschen Fußball Liga (DFL) vorgeschriebene Quarantäne-Hotel außerhalb von Bremen zu beziehen. "Es kann auch sein, dass wir nach dem Spiel in Augsburg ein paar Tage in Süddeutschland bleiben", sagte Bremens Sportlicher Leiter Clemens Fritz in einer Online-Medienrunde am Montag.

Die Bremer sind am 15. Mai am vorletzten Spieltag in Augsburg zu Gast, am letzten Spieltag empfangen sie Mönchengladbach. "Wir prüfen derzeit, ob wir vielleicht erst am Freitag vor dem Spiel gegen Gladbach nach Bremen zurückkehren", sagte Fritz.

Neue Quarantäne-Maßnahmen greifen seit Montag

Die Verantwortlichen wollen damit den Teamgeist weiter stärken und den Spielern zudem etwas Abwechslung bieten. Die Tage vor dem Spiel in Augsburg werden die Grün-Weißen von Mittwoch bis Freitag im Parkhotel Bremen verbringen.

Um im Liga-Schlussspurt die Gefahr von positiven Corona-Fällen und damit eventuell einhergehenden Quarantäne-Anordnungen zu umgehen, hatte die DFL beschossen, alle Profi-Klubs rund um den 33. und 34. Spieltag zum Aufenthalt in Quarantäne-Hotels zu zwingen. Die Zeit dafür beginnt am 12. Mai.

So bekommt Werder die Corona-Sorgen der Liga zu spüren

Video vom 16. April 2021
Werder-Coach Florian Kohfeldt beobachtet mit Händen in den Taschen das Training.
Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 3. Mai 2021, 18:06 Uhr