Nächster Corona-Fall – Werder muss auf Groß verzichten

Werder-Spieler Christian Groß steht mit gesenktem Kopf auf dem Spielfeld.

Nächster Corona-Fall – Werder muss auf Groß verzichten

Bild: Imago | Kirchner-Media

Die Erkältung von Christian Groß hat sich als Corona-Infektion herausgestellt. Trainer Werner muss in der Defensive gegen Schalke nun definitiv umbauen.

Ole Werner muss am Samstag um 13:30 Uhr im Topspiel gegen Schalke 04 auf Christian Groß verzichten. Der Covid-Schnelltest des 33-jährigen Werder-Spielers war am Donnerstagnachmittag positiv, wie der Verein am Freitag mitteilte.

Obwohl das Ergebnis des PCR-Tests noch aussteht, wird Groß nicht mit ins Ruhrgebiet reisen. Trainer Werner hatte bereits am Donnerstag berichtet, dass der Defensivspieler über Erkältungssymptome geklagt und deshalb an den Trainingseinheiten seit Mittwoch nicht teilgenommen hatte. Groß befindet sich in häuslicher Isolation.

Neben Groß muss Werner am Samstag bereits auf Ömer Toprak und Milos Veljkovic verzichten. Der Bremer Coach erklärte am Donnerstag, dass er im Training daher schon Alternativen in der Abwehr ausprobiert hatte. Wie die improvisierte Defensive aussehen soll, wird sich erst vor dem Spiel zeigen.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Vier News, 22. April 2022, 13 Uhr