Abwehrchef Toprak fehlt Werder für einige Wochen im Abstiegskampf

Ömer Toprak hat sich beim 1:4 gegen RB Leipzig einen Muskelfaserriss in der Wade zugezogen. Die Bremer müssen daher vorerst ohne ihn auskommen.

Ömer Toprak trägt eine Maske und steht in Vereinskleidung am Spielertunnel.
Zum Zuschauen verdammt: Ömer Toprak fällt für einige Wochen aus. Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Bittere Nachrichten für Werder: Ömer Toprak hat sich im Heimspiel gegen RB Leipzig einen Muskelfaserriss in der linken Wade zugezogen. Das gaben die Bremer am frühen Sonntagnachmittag bekannt. Aufgrund der Verletzung musste der Bremer Abwehrchef beim 1:4 gegen die Leipziger bereits zur Halbzeit ausgewechselt werden.

"Das ist extrem bitter für Ömer", sagt Coach Florian Kohfeldt auf "werder.de". Zugleich ist Kohfeldt sicher, dass die Bremer den Ausfall durch Niklas Moisander, Marco Friedl, Milos Veljkovic und Christian Groß kompensieren können. Er hofft, dass Toprak in der Endphase der Saison den Bremern wieder zur Verfügung stehen wird.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen mit sportblitz, 11. April 2021, 19:30 Uhr