Wechsel geplatzt? Anfang wird wohl nicht der neue Werder-Trainer

Markus Anfang schaut nach unten und streicht sich über die Haare. (Archivbild)
Laut "Kicker" wird Markus Anfang nicht der neue Trainer von Werder. Die Verhandlungen zwischen Werder und Darmstadt 98 sollen geplatzt sein. Bild: Imago | Jan Huebner

Wie der "Kicker" berichtet, konnten sich die Bremer nicht mit den Darmstädtern einigen. Werders Angebot sollen die Hessen als "Frechheit" aufgefasst haben.

Markus Anfang wird aller Voraussicht nach nicht der neue Trainer von Werder Bremen. Nachdem Anfang und Werder sich bereits auf eine Zusammenarbeit geeinigt haben sollen, sind laut einer Meldung des "Kicker" vom Montagabend die Verhandlungen zwischen den Bremern und Darmstadt 98, Anfangs derzeitigem Klub, geplatzt. Am Dienstag ruderte das Fachmagazin allerdings etwas zurück und korrigierte sich darauf, dass der Wechsel "vorerst" nicht zustande komme.

Werder soll den Darmstädtern als Ablösesumme für den Coach bisher lediglich 200.000 Euro, die zudem noch in Raten gezahlt werden sollen, geboten haben. Diese Offerte aus Bremen hätten die Hessen als "Frechheit" aufgefasst. Ohnehin soll Werders Verhalten beim Buhlen um Anfang die Darmstädter "ausgesprochen irritert" haben. Nachdem diese den Bremern im Gegenzug ein Angebot zur Einigung unterbreitet hätten, soll Werder sich aus den Verhandlungen zurückgezogen haben. Dies muss allerdings nicht das finale Aus sein.

Werders Trainersuche: Ex-Bremer Ismael soll Kandidat sein

Video vom 30. Mai 2021
Trainer Valerien Ismael mit ernster Miene an der Seitenlinie.
Bild: Imago | Shutterstock
Bild: Imago | Shutterstock

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 31. Mai 2021, 18:06 Uhr