Liveticker

Live-Ticker: Fan-Frust gegen den Werder-Vorstand

Frustrierte Werder-Fans stehen dicht gedrängt vor dem Weserstadion.
Nach dem Abpfiff waren auch viele frustrierte Werder-Fans vor dem Weser-Stadion. Bild: Nordphoto / Gumzmedia

Relegation, Rettung oder doch Abstieg? Ganz Bremen fieberte mit dem Bundesligisten mit – vergebens. Die Entwicklung in unserem Live-Ticker.

22.05.2021, 22:33 Uhr

Hess-Grunewald stellt sich hinter den Vorstand

Die Fans riefen "Vorstand raus" nach dem Abstieg, doch Werder-Präsident und Geschäftsführer Hubertus Hess-Grunewald erteilte in der Sendung buten un binnen am Samstagabend etwaigen Personalwechsel in der Führungsetage eine deutliche Absage. Auch an Sportchef Frank Baumann wolle er nicht rütteln. Mit der Begründung: Schließlich müsse ja jemand die Planung für die 2. Liga übernehmen, die in zwei Monaten beginnt.

Werder-Präsident Hess-Grunewald: "Wir sind in der Verantwortung"

Video vom 22. Mai 2021
Werder Bremens Präsident Hubertus Hess-Grunewald im Studio von buten un binnen.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

22.05.2021, 20:29 Uhr

Fan-Frust richtet sich gegen Werder-Vorstand

Nach dem Abstieg überwog bei den Werder-Fans die Enttäuschung, doch vor dem Weser-Stadion schlug bei einigen die Stimmung in Frust um. Ein paar Flaschen flogen, die Polizei sorgte für Ordnung. "Vorstand raus" und "Baumann raus" skandierten etliche. Sportblitz-Reporterin Janna Betten schildert ihre Eindrücke vor Ort.

"Vorstand raus": Angespannte Stimmung am Stadion nach Werders Abstieg

Video vom 22. Mai 2021
Reporterin Janna Betten, die vor dem Weserstadion eine Schalte ins Studio moderiert.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

22.05.2021, 19:29 Uhr

Abstieg mit Ansage

Es ist ein bitterer Samstagnachmittag in Bremen. Doch der Abstieg kam dennoch nicht wirklich überraschend. Der Niedergang des Vereins hat sich schon lange angekündigt.

22.05.2021, 18:52 Uhr

Baumann gibt Wiederaufstieg als klares Ziel aus

Werders Sportchef kündigte an, schnelle Entscheidungen in der Trainerfrage oder bei der Zusammenstellung des Kaders für die 2. Liga treffen zu wollen. Klub-Legende Thomas Schaaf war nach der Trennung von Florian Kohfeldt nur für die Partie gegen Gladbach eingesprungen. "Wir müssen uns so aufstellen, dass wir in der Lage sind, direkt wieder aufzusteigen", kündigte Baumann in der ARD an.

22.05.2021, 17:42 Uhr

Schaaf findet kaum Worte

Die Enttäuschung ist groß bei Werder Bremen. Es sei sehr still in der Kabine, berichtet Thomas Schaaf bei Sky, der kaum noch bei Stimme ist. Zu spät hätten sie ins Spiel gefunden und nicht das zeigen können, was sie sich vorgenommen hatten.

"Wir sind genug mit dem Heute beschäftigt, das haut uns genug die Beine weg. Von morgen und übermorgen brauchen wir jetzt nicht zu reden. Ich hätte gehofft, dass ich noch etwas mehr mitgeben kann, aber es sollte nicht sein", sagte Schaaf.

Wir haben die Riesenmöglichkeit zum Ausgleich vergeben, den wir gebraucht hätten. Wir haben uns zu spät gewehrt.

Werders Interimstrainer Thomas Schaaf bei Sky
Thomas Schaaf schaut bedröppelt im Regen in Weserstadion.
Enttäuschung pur: Auch Interimscoach Thomas Schaaf konnte Werder nicht vor dem Abstieg bewahren. Bild: Nordphoto / Gumzmedia

22.05.2021, 17:22 Uhr

Schwarzer Tag für die Grün-Weißen

Gegen Gladbach war für Werder absolut nichts zu holen, die 2:4-Niederlage nach 0:4-Rückstand war nicht unverdient. Doch es gab am Ende keine Schützenhilfe von den Schalkern, die sich lange wacker wehrten. Aber der 1:0-Sieg der Kölner beschert Werder den ersten Abstieg aus der Bundesliga nach 41 Jahren.

22.05.2021, 17:24 Uhr

Rashica und Füllkrug treffen für Werder

Die Treffer zum 1:4 und 2:4 waren zwar schön für Werder, aber Köln ist in Führung gegangen – das würde den direkten Abstieg der Bremer bedeuten.

22.05.2021, 17:00 Uhr

Gladbach macht das 4. Tor

...Florian Neuhaus trifft für Gladbach zum 4:0 in der 68. Minute – Bielefeld führt mit 1:0. Aber Riesen-Glück für Werder, dass den Kölnern gerade die 1:0-Führung per Videobeweis aberkannt wurde.

Joshua Sargent und Manuel Mbom mit hängenden Köpfen.
Zweiter Tiefschlag für Werder direkt mit Beginn der zweiten Halbzeit. Bild: Nordphoto / Gumzmedia

22.05.2021, 16:49 Uhr

...und das 0:3 gleich hinterher

Mal wieder ein Standard: Ramy Bensebaini schlenzt den Ball per Freistoß in der 58. Minute an Jiri Pavlenka vorbei ins Tor. Mit dem 0:3 ist es im Weser-Stadion wohl gelaufen. Nun ist nur noch entscheidend, was in Köln und Stuttgart passiert. Dort steht es weiterhin jeweils 0:0.

22.05.2021, 16:43 Uhr

Gladbach legt direkt mit dem 2:0 nach

Oh weh, Werder: In der 52. Minute setzt sich Marcus Thuram über rechts im Sprint gegen Theodor Gebre Selassie durch und erhöht die Gladbacher Führung auf 2:0.

22.05.2021, 16:33 Uhr

Selke vergibt dickste Werder-Chance

Werder hätte in der ersten Halbzeit durchaus ausgleichen können – die allerbeste Chance hatte Davie Selke in der 19. Minute nach starker Vorlage von Joshua Sargent. Der US-Amerikaner legte im Fünfmeterraum nach rechts rüber zu Selke, aber der strauchelte und dann grätschte noch Gladbachs Torwart Yann Sommer dazwischen. Thomas Schaaf hätte in diesem Moment fast seine Mütze an der Seitenlinie zerkaut...

Davie Selke scheitert an Gladbachs Torwart Yann Sommer.
Unglücklicher Selke: Der Werder-Angreifer hatte in der 19. Minute den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte jedoch. Bild: Nordphoto / Gumzmedia

22.05.2021, 16:24 Uhr

Werder zur Halbzeit weiter hinten

In den Partien Köln gegen Schalke und Stuttgart gegen Arminia Bielefeld steht es zur Halbzeit jeweils 0:0 – bei diesem Spielstand wäre Werder aufgrund des besseren Torverhältnisses weiterhin auf dem Relegationsplatz. Doch den 0:1-Rückstand sollten die Bremer dennoch besser schnell ausbügeln.

22.05.2021, 16:18 Uhr

Sorge um Torwart Pavlenka

Das tat weh: In der 40. Minute hat sich Torwart Jiri Pavlenka nach einer Parade an der linken Hand verletzt. Der Tscheche blieb mit sichtlichen Schmerzen zunächst liegen und wurde dann länger behandelt. Mit getapten Fingern spielte Pavlenka dann zunächst weiter.

Werder-Torwart Jiri Pavlenka krümmt sich vor Schmerzen an der linken Hand.
Bei einer Rettungsaktion fiel Jiri Pavlenka unglücklich auf die linke Hand. Bild: Reuters | Fabian Bimmer

22.05.2021, 15:58 Uhr

Keine Fans, aber 100 Mitarbeiter auf der Tribüne

Vor dem Weser-Stadion hat es sich seit dem Anpfiff deutlich geleert. Im Stadion sind keine Zuschauer erlaubt, nur 100 Werder-Mitarbeiter dürfen auf den Rängen mitfiebern – und feuern bisher sehr lautstark an. Klatschen, trommeln, rufen. Obwohl 42.000 Zuschauer hineinpassen, sind die 100 doch deutlich hörbar. Gebracht hat es aber noch nichts fürs Ergebnis. Weiterhin führen die Gäste mit 1:0.

Etwa 100 Werder-Mitarbeiter sitzen verstreut auf den Oberrängen im Weserstadion beim Saisonfinale.
Leere Ränge – bisauf die 100 Mitarbeiter von Werder Bremen, die für lautstarke Unterstützung sorgen. Bild: Nordphoto / Gumzmedia

22.05.2021, 15:36 Uhr

Gladbachs sehr frühe Führung...

So hatte sich Thomas Schaaf den Auftakt sicher nicht vorgestellt. Nach drei Minuten führt Borussia Mönchengladbach bereits mit 1:0 nach einem schön herausgespielten Tor von Lars Stindl.

Spielszene zwischen Werder und Mönchengladbach.
Kein guter Auftakt für Werder... Bild: Reuters | Fabian Bimmer

22.05.2021, 15:20 Uhr

Schaaf bedankt sich bei den Werder-Fans

Vor dem Anpfiff um 15:30 Uhr hat sich Interimscoach Thomas Schaaf für die Unterstützung der Werder-Fans bedankt.

Diese unheimliche Verbundenheit der Bremerinnen und Bremer zu Werder ist ein unheimliches Pfand, woraus wir sehr viel Kraft schöpfen können.

Werders Interimstrainer Thomas Schaaf bei Sky
Werders Interimstrainer Thomas Schaaf mit einem Lächeln vor dem Spiel in Weserstadion.
Werders Interimscoach Thomas Schaaf offenbar voller Vorfreude auf das Alles-oder-nichts-Spiel. Bild: Nordphoto / Gumzmedia

22.05.2021, 14:55 Uhr

Appell der Bremer Polizei an die Werder-Fans

Der Mannschaftsbus ist angekommen, die Spieler machen sich bereits im Weser-Stadion warm – daher appelliert die Bremer Polizei an die Fans, nicht mehr zum Weser-Stadion zu kommen. Es waren beim Empfang der Spieler etwa 1.400 Fans gekommen, einige verwendeten Rauchtöpfe und Pyrotechnik. An die Abstandsregeln hielten sich nur wenige.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

22.05.2021, 14:32 Uhr

Schaaf überrascht bei der Aufstellung

Da musste mancher Fan wohl zwei Mal hinschauen: Thomas Schaaf hat die Werder-Startelf ordentlich durcheinander gewirbelt. Zudem: Außenverteidiger Ludwig Augustinsson fehlt komplett im Aufgebot.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

22.05.2021, 14:22 Uhr

1.400 Werder-Fans am Weser-Stadion

Laut Angaben der Bremer Polizei haben etwa 1.400 Werder-Fans gerade den Mannschaftsbus vor dem Weser-Stadion empfangen. Samt grünem Nebel, der aber schlecht kaschieren konnte, dass die meisten sehr dicht gedrängt zusammenstanden.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

22.05.2021, 13:53 Uhr

Es wird immer voller vor dem Stadion...

Gegen 14:15 Uhr soll der Werder-Mannschaftsbus am Weser-Stadion eintreffen und inzwischen haben sich doch zahlreiche Fans eingefunden. Nicht alle scheinen aber dabei die geltenden Abstandsregeln zu bedenken.

22.05.2021, 13:23 Uhr

Werder-Fans schon am Weser-Stadion

Obwohl das Wetter in Bremen alles andere als frühlingshaft verlockend ist, haben sich bereits zwei Stunden vor dem Anpfiff die ersten Werder-Fans vor dem Weser-Stadion eingefunden und erwarten die Ankunft des Mannschaftsbusses.

Ein Plakat vor dem Weserstadiom trägt die Aufschrift: "Alles geben! Für Werder Bremen!"
Werder-Fans haben zur Unterstützung diverse Plakate und Transparente mit Motivations-Sprüchen am Weser-Stadion aufgehängt. Bild: Nordphoto / Gumzmedia | Andreas Gumz

22.05.2021, 13:14 Uhr

Ailton, oh oh...

Ja, seinen "Kugelblitz" aus dem Doublejahr 2004 könnte Thomas Schaaf tatsächlich heute Nachmittag richtig gut gebrauchen. Denn in Werders Offensive hakt es gewaltig. Aber der 47 Jahre alte Brasilianer wird genauso vor dem Fernseher oder dem Radio mitzittern müssen wie alle anderen Fans auch. Und für welche Spieler sich Schaaf entschieden hat, erfahren wir um 14:30 Uhr.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

22.05.2021, 11:21 Uhr

Ist Felix Brych das Zünglein an der Waage?

Werder hat das Schiedsrichter-Team vorgestellt. Mit dem 4. Offiziellen und den Video-Schiedsrichtern haben insgesamt sechs Referees die Partie im Blick. Die Spielleitung auf dem Feld hat ab 15:30 Uhr Dr. Felix Brych.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

22.05.2021, 10:41 Uhr

Die Rückkehr der Raute?

Wenn sich jemand mit Fußball-Taktik auskennt, dann Ex-Profi Jérôme Polenz. Für den Sportblitz analysiert er, wie Interimscoach Thomas Schaaf wohl ab 15:30 Uhr gegen Borussia Mönchengladbach auflaufen wird. Möglich, dass Schaafs berühmte Mittelfeld-Raute ein Revival erfährt.

22.05.2021, 10:37 Uhr

Was wäre wenn...?

Wann bleibt Werder drin? Wie müssen Bielefeld und Köln spielen, damit die Bremer zumindest die Relegation sicher haben? Und wann ist alles vorbei und Werder muss in die Zweite Liga? @dudusvw hat es für Euch durchgerechnet.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

22.05.2021, 06:37 Uhr

Rathaus hat Werder-Flagge gehisst

Wie schon im vor einem Jahr hat Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) die Fans in Bremen und umzu aufgerufen, Farbe zu bekennen und die ganze Stadt Grün-Weiß zu schmücken.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Facebook anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

22.05.2021, 06:16 Uhr

Meinungsmelder haben kaum Hoffnung für Werder

Oh weh, bei der Mehrheit der befragten Werder-Fans überwiegt der Pessimismus: Nur 22 Prozent glauben an die Rettung der Grün-Weißen, jeweils 37 Prozent dagegen halten Werders direkten Abstieg beziehungsweise wenigstens die Relegation für realistisch. Wer Recht behält, klärt sich spätestens um 17:30 Uhr auf.

22.05.2021, 06:02 Uhr

Mit #WirSchaafenDas soll es klappen

Interimscoach Thomas Schaaf sagte bei der turnusmäßigen Pressekonferenz vor dem Saisonfinale am Freitag: "Dass die ganze Stadt hinter uns steht, ist für uns eine zusätzliche Motivation, uns zu pushen."

Unter dem Hashtag #WirSchaafenDas schließen sich Fans inzwischen solidarisch zusammen, um Werder Bremen zumindest mental zu unterstützen. Zuschauer sind am Samstagnachmittag erneut nicht zugelassen. Nur etwa 100 Vereins-Mitarbeiter dürfen auf den Tribünen sitzen.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Mehr zum Thema:


Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 22. Mai 2021, 6:00 Uhr