Werder-Coach Anfang lobt sein Team – und hadert mit seiner Hosenwahl

Video vom 27. Juni 2021
Markus Anfang steht beim Test in Lohne am Spielfeldrand.
Bild: Imago | Eibner
Bild: Imago | Eibner

Beim 7:0 gegen BW Lohne zeigten die Bremer in der Offensive unter Markus Anfang schon gute Ansätze. Dieser leistete sich nur bei seinem Outfit einen kleinen Fehlgriff.

Nach Werders 7:0-Sieg tönte in Lohne Mark Forsters "Übermorgen" aus den Boxen. Und die Songzeile "Guck wie weit wir es schon geschafft haben, doch ich glaub', ist nur der Anfang", besaß dabei durchaus Symbolcharakter für den ersten Auftritt der Bremer unter ihrem neuen Coach Markus Anfang. Klar, der Gegner war mit BW Lohne nur ein Oberligist, doch es sah tatsächlich so aus, als hätte Werder in der ersten Woche mit Anfang schon einiges geschafft. Gerade die Ansätze in der Offensive machten bereits Lust auf mehr. "Wir wollten gerade im Offensivbereich viele Chancen erspielen, Tore machen und Erfolgserlebnisse für die Jungs schaffen", sagte Anfang nach dem Spiel. Das hat geklappt. "Das ein oder andere Tor hätten wir mehr machen können", monierte Anfang allerdings nicht zu unrecht.

Ansonsten hatte der neue Werder-Coach nach dem Bremer Sieg kaum einen Grund, sich zu ärgern. Und wenn, dann nur über sich selbst und seine Kleiderwahl. "Warm" sei es für ihn bei sommerlichen Temperaturen in Lohne bei seinem Debüt auf der Werder-Bank gewesen, scherzte Anfang. "Und ich hab eine dicke lange Hose angehabt."

"Die Jungs haben es ganz gut gemacht"

Die Spieler hingegen trugen natürlich kurze Hosen und machten ihrem Coach eine Freude damit, gegen den Fünftligisten zu Null gespielt zu haben. "Die Jungs haben es für das erste Spiel ganz gut gemacht", lobte Anfang, der das Spiel in Lohne als "gelungenen Test" bezeichnete. Zugleich warnte er nach dem 7:0 indirekt jedoch auch vor überbordenden Erwartungen.

Es braucht halt Zeit. Es wird nicht von jetzt auf gleich gehen, die vergangene Saison zu verarbeiten und sich an diese neue Art, Fußball zu spielen, zu gewöhnen.

Der neue Cheftrainer der Fußballmannschaft von Werder Bremen Markus Anfang bei einem Interviewtermin.
Markus Anfang nach dem 7:0 gegen BW Lohne

Mittwoch testet Werder gegen den VfB Oldenburg

Die nächste Chance, den neuen Stil einzustudieren, erhalten die Bremer am Mittwochabend (18:30 Uhr) beim Testspiel gegen den Regionalligisten VfB Oldenburg, ehe es ins Trainingslager ins Zillertal geht, um sich auf auf den Start in der 2. Liga vorzubereiten.

In Österreich sollen die Grundlagen gelegt werden, um im kommenden Mai den Wiederaufstieg feiern zu dürfen. Mit "Au Revoir" stünde für die Stadionregie im Weser-Stadion auch dann nach dem letzten Spieltag gegen Jahn Regensburg ein Song von Mark Forster parat, um sich bestenfalls nach einem kurzen Intermezzo wieder von der 2. Liga verabschieden zu dürfen.

Anfang vor 1. Test mit Werder: "Wir wollen Erfolgserlebnisse schaffen"

Video vom 27. Juni 2021
Werder-Trainer Markus Anfang steht fragend mit ausgebreiteten Händen auf dem Trainingsplatz.
Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz
Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Mehr zum Thema:

Autor

  • Karsten Lübben Autor

Dieses Thema im Programm: buten un binnen mit Sportblitz, 27. Juni 2021, 19:30 Uhr