Bremer Staatsanwaltschaft ermittelt auch gegen Werders Ex-Co-Trainer

Video vom 24. November 2021
Werders Co-Trainer Florian Junge gestikuliert und erklärt während einer Trainingseinheit.
Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz
Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

In der Affäre um den womöglich gefälschten Impfpass von Ex-Werder-Coach Markus Anfang richten sich die Vorwürfe nun auch gegen dessen Co-Trainer Florian Junge.

Die Vorwürfe gegen Werders Ex-Coach Markus Anfang erhärten sich mittlerweile, am Dienstag bestätigte die Bremer Staatsanwaltschaft auf Anfrage von buten un binnen, dass auch gegen dessen Co-Trainer Florian Junge wegen des Verstoßes gegen Paragraf 279 des Strafgesetzbuches "Gebrauch unrichtiger Gesundheitszeugnisse" ermittelt wird.

Wie Anfang wird auch Junge vorgeworfen, einen vermutlich gefälschten Impfausweis verwendet zu haben. Die Dokumente beider waren bereits von der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt worden. Anfang und Junge haben nun Gelegenheit, sich zu den Vorwürfen zu äußern. Sollten diese sich bestätigen, drohen beiden eine Geldstrafe oder eine Gefängnisstrafe von bis zu einem Jahr.

Bremer Staatsanwaltschaft hält Anfang-Impfpass für gefälscht

Video vom 22. November 2021
Markus Anfang hält die Hände vor den Kopf.
Bild: Imago | Joachim Sielski
Bild: Imago | Joachim Sielski

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 23. November 2021, 18:06 Uhr