5 Fakten zu Werders Abstiegs-Endspiel gegen Mönchengladbach

Rettung, Relegation oder Abstieg – im letzten Saisonspiel ist noch alles drin für die Bremer. Der letzte Sieg gegen die "Fohlenelf" liegt allerdings schon sechs Jahre zurück.

Die Werder-Spieler laufen sich beim Training warm.
Für die Werder-Akteure kann die Saison noch ein böses Ende nehmen. Bild: Imago | Joachim Sielski

1 Werders Erfolgstrainer ist zurück

Thomas Schaaf prägte als Trainer in Bremen eine große Ära. Mit den Grün-Weißen wurde er einmal Meister und dreimal Pokalsieger. Als Werder-Coach holte Schaaf in der Bundesliga im Schnitt 1,6 Punkte pro Spiel, anschließend war er lange nicht mehr so erfolgreich: In Frankfurt gelangen ihm zwar noch 1,3 Zähler pro Partie, bei Hannover nur 0,3. Als Bundesliga-Coach hat er zehn seiner letzten elf Spiele verloren, darunter die letzten fünf. Bei Werder verabschiedete sich Schaaf zudem mit einer Serie von zwölf sieglosen Partien.

2 Das letztjährige Saisonfinale macht Hoffnung

Vergangene Saison standen die Vorzeichen bei Werder noch schlechter, als es jetzt der Fall ist. Denn damals ging Werder als Tabellen-17. in den letzten Spieltag. Im Weser-Stadion gelang jedoch ein 6:1-Sieg, wodurch sich die Grün-Weißen noch um einen Platz verbesserten. Über die Relegation sicherte Werder sich dann den Klassenerhalt.

3 Drohender neuer Negativrekord

Werder gewann in dieser Bundesliga-Saison bislang nur sieben Spiele. Damit droht den Bremern ein neuer Vereins-Negativrekord: Acht Saisonsiege gelangen den Grün-Weißen in ihrer langen Bundesliga-Historie bisher immer. Mal sehen, ob dies auch nach dem Gladbach-Spiel der Fall ist.

4 Wenig Tempo

Mit Bremen und Mönchengladbach treffen die Mannschaften aufeinander, die ligaweit am wenigsten sprinten. Werder ist mit im Schnitt 199 Sprints pro Spiel Schlusslicht, davor finden sich die Fohlen mit 209 Tempoläufen ein. Allerdings steigerte sich Werder gegenüber der Vorsaison, als es die Grün-Weißen durchschnittlich nur auf 187 Sprints pro Partie brachten.

5 Der letzte Werder-Sieg gegen Gladbach liegt lange zurück

Die Werder-Spieler Anthony Ujah und Jannik Vestergaard bejubeln einen Treffer.
Lang ist's her: Das letzte Mal, dass Werder gegen Gladbach gewann, liegt schon sechs Jahre zurück. Damals erzielte Jannik Vestergaard (Zweiter von rechts) Werders 2:1-Siegtreffer. Bild: Imago | Joachim Sielski

Werder gewann nur eins der vergangenen 16 Bundesliga-Spiele gegen die Borussia: Am 30. August 2015 bezwangen die Bremer die "Fohlenelf" mit 2:1. Die grün-weißen Torschützen waren damals Aron Johannsson und Jannik Vestergaard. Mit Theodor Gebre Selassie, Philipp Bargfrede und Ersatzkeeper Michael Zetterer stehen sechs Jahre später drei Spieler im Werder-Kader, die auch damals schon dabei waren. Vielleicht ja ein gutes Omen für die Bremer.

So können die Fans das Werder-Spiel schauen

Video vom 19. Mai 2021
Luftaufnahme vom Weser Stadion.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 21. Mai 2021, 18:06 Uhr