Nagelsmann lobt Kohfeldt: "Flo ist einer der fähigsten Trainer"

Dem Leipziger Trainer imponiert, dass sein Bremer Pendant trotz der Krise nicht in Aktionismus verfalle. Die Werder-Spiele schaue er sich gerne an.

Julian Nagelsmann sitzt auf dem Podium und lacht.
RB Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann brach am Donnerstag auf der Pressekonferenz eine Lanze für Florian Kohfeldt. Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Die Krise von Werder Bremen geht Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann nahe. Besonders leidet der 32-Jährige dabei mit seinem Amtskollegen Florian Kohfeldt. Das erzählte er am Donnerstag auf der Pressekonferenz der Leipziger vor dem Spiel gegen Werder am Samstag (15:30 Uhr).

Ich schätze Flo als einen der fähigsten Trainer, die wir haben. Es ist nie schön, wenn Trainerkollegen den eigenen Erwartungen hinterherhinken. Als neutraler Zuschauer schaue ich mir gern Spiele von Bremen an.

Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann auf der Pressekonferenz am Donnerstag

Zugleich imponiere es ihm, dass Kohfeldt in der aktuellen Lage ruhig bleibe und nicht in Aktionismus verfalle. Für das Duell am Wochenende wünscht er Werder aber natürlich trotzdem noch kein Ende der Krise. Nach den schweren Spielen gegen Frankfurt, Mönchengladbach und München erwartet Nagelsmann auch gegen den Vorletzten von der Weser keine einfache Aufgabe. "Wir brauchen uns nur an das Hinspiel zu erinnern, das war kein Selbstläufer", sagte der RB-Coach über das 3:0 aus dem vergangenen September. Dass die Bremer für ein Kurz-Trainingslager extra früher nach Leipzig reisen, zeige, wie intensiv man sich vorbereite und wie ernst man die Situation nehme.

Sollte Werder weiter an Kohfeldt festhalten?

Sportblitz-Redakteur Henry Vogt vor einem Bild von Florian Kohfeldt

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 13. Februar 2020, 18:06 Uhr