5 Dinge, die Sie über Werders Neuzugang Mitchell Weiser wissen sollten

Audio vom 1. September 2021
Mitchell Weiser trägt einen Leverkusen-Pullover und gestikuliert mit den Händen.
Mitchell Weiser wird in dieser Saison für Werder spielen. Bild: Imago | Eibner
Bild: Imago | Eibner

Der Neue bei den Bremern hat schon ein EM-Finale entschieden und einst ein peinliches Foto mit David Alaba veröffentlicht. Sein Vater ist im Fußball zudem kein Unbekannter.

Werder hat am Deadline-Day noch einmal zugeschlagen und Mitchell Weiser an die Weser gelotst. Der Rechtsverteidiger wird für ein Jahr von Bayer Leverkusen ausgeliehen. Und obwohl er erst 27 Jahre alt ist, hat Weiser in seiner Karriere schon einiges erlebt und sportliche Höhen und Tiefen mitgemacht. Wir stellen den Bremer Neuzugang ein bisschen genauer vor.

1 Jugendsünde mit David Alaba

David Alala und Mitchell Weiser halten ein Bier hoch bei einer Veranstaltung des FC Bayern.
Mitchell Weiser und David Alaba haben sich während der gemeinsamen Zeit in München angefreundet. Bild: Imago | Ulmer

In ganz jungen Jahren haben die meisten einmal ordentlich über die Stränge geschlagen. Das ist auch bei Mitchell Weiser nicht anders. Im Februar 2015 geriet er als 20-jähriges Talent des FC Bayern ordentlich in die Schlagzeilen. Grund hierfür war ein Bild, das er auf Instagram postete. Gemeinsam mit Kumpel David Alaba posierte er auf einem Selfie nahezu komplett nackt. Beide trugen lediglich noch einen String-Tanga und lachten sich dabei über ihr Outfit schlapp. Rasch im Anschluss löschte Weiser den Schnappschuss wieder und bereute die Aktion. "Ich bin jung. Ich mache Fehler. Ich werde daraus lernen" twitterte er wenig später.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

2 Siegtorschütze im EM-Finale

Mitchell Weiser feiert zusammen mit Serge Gnabry den Titel bei der U21-EM 2017.
Mit der U21-Nationalmannschaft holte Mitchell Weiser 2017 den EM-Titel. Mit Teamkollege Serge Gnabry wurde im Anschluss ordentlich gefeiert. Bild: Imago | DeFodi

Weiser galt lange als verheißungsvolles Talent und hat von der U16 bis zur U21 für sämtliche Jugend-Nationalmannschaften des DFB gespielt. Dabei erzielte er in seinem letzten Spiel mit dem Adler auf der Brust auch das bisher wichtigste Tor seiner Karriere. Im Finale der U21-EM gegen Spanien erzielte er 2017 den 1:0-Siegtreffer. Als Kopfballungeheuer gilt der 1,77 Meter große Rechtsverteidiger wahrlich nicht, doch Weisers Bogenlampe per Kopf war für Spaniens Keeper Kepa Arrizabalaga schlichtweg unhaltbar.

3 Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm

Patrick Weiser in einem Spiel für den VfL Wolfsburg im Jahr 2002.
Patrick Weiser spielte unter anderem für den VfL Wolfsburg in der Bundesliga. Bild: Imago | Rust

Das fußballerische Talent hat Weiser bereits in die Wiege gelegt bekommen. Sein Vater Patrick war ebenfalls Profi und hat in seiner Karriere für den 1. FC Köln, Stade Rennes und den VfL Wolfsburg gespielt. Während Mitchell Weiser ein Rechtsverteidiger ist, hat sein Vater zumeist als Linksverteidiger gespielt. Im Leistungszentrum von Bayer Leverkusen kreuzten sich zudem für kurze Zeit die Wege von Patrick Weiser und Werder-Coach Markus Anfang. Im Sommer 2016 wurde Weiser bei Bayer als Trainer der U17 der Nachfolger von Anfang, ehe dieser knapp zwei Monate später zu Holstein Kiel wechselte.

4 Ärger beim Abschied in Leverkusen und Berlin

Mitchell Weiser und Pal Dardai laufen im Training nebeneinander, schauen sich aber nicht an.
Mit Coach Pal Dardai hatte Mitchell Weiser am Ende der Zeit in Berlin Knatsch. Bild: Imago | Matthias Koch

Weiser wollte Leverkusen unbedingt verlassen. Das hat er in der vergangenen Woche öffentlich kundgetan. "Für beide Seiten ist es sicher das Beste, das Kapitel zu beenden", sagte er im "Kicker". "Wenn nicht mehr meine Leistung darüber entscheidet, ob ich spiele, ist es Zeit zu gehen." Harter Tobak in Richtung der Leverkusener Verantwortlichen. Ärger gab es auch schon, als er 2018 für zwölf Millionen Euro von Hertha BSC zu Bayer 04 wechselte. Pal Dardai, damals und heute Trainer der Berliner, monierte, dass Weiser auf die Frage, ob er am letzten Spieltag noch einmal für die Berliner auflaufen wolle, mit "Hm, weiß nicht" geantwortet habe. "Ich wollte immer spielen, aber verarschen lassen wollte ich mich dann auch nicht", lederte wenig später Weiser in Richtung Dardai.

5 Schwerer Stand bei den Leverkusen-Fans

Mitchell Weiser im Leverkusen-Dress beim Weg auf die Ersatzbank.
in Leverkusen kam Mitchell Weiser am Ende kaum noch zum Einsatz. Bild: Imago | Eibner

Bei Bayer 04 wollte Weiser den Sprung in die Nationalmannschaft schaffen, doch am Ende gingen weder seine noch die Erwartungen des Klubs auf. Unter Ex-Coach Peter Bosz spielte er keine Rolle, auch der neue Trainer Gerardo Seoane hat nicht mit ihm geplant. Auf ganzer Strecke konnte Weiser in Leverkusen nicht überzeugen. Bei den Fans der Werkself hatte er ohnehin von Anfang an einen schweren Stand und wurde besonders kritisch beäugt. Ein Grund hierfür war, dass der gebürtige Kölner Weiser in der Jugend lange für den 1. FC Köln, Erzrivale der Leverkusener, gespielt hat. Die Herzen der Anhänger flogen ihm daher nie entgegen. Die Ausgangslage in Bremen dürfte nun besser sein, denn mit dem HSV hatte Weiser noch nie etwas am Hut.

Warum kam Weiser noch zu Werder? "Gab keine anderen Angebote"

Video vom 2. September 2021
Werder-Neuzugang Mitchell Weiser steht bei seiner Vorstellung am Ausgang des Spielertunnels im Weserstadion.
Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz
Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Mehr zum Thema:

Autor

  • Karsten Lübben Autor

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Die Rundschau am Morgen, 1. September 2021, 7 Uhr