Ducksch statt Giakoumakis: Werder vor Wunschstürmer-Verpflichtung

Marvin Ducksch, Stümer von Hannover 96, jubelt über einen Treffer.
Bild: Imago | Lobeca
Bild: Imago | Lobeca

Der Angreifer von Hannover 96 steht Medienberichten zufolge vor einem Wechsel an die Weser. Der Transfer von Georgios Giakoumakis nach Bremen wäre somit vom Tisch.

Werders hartnäckiges Werben um Marvin Ducksch scheint sich auszuzahlen: Nach Informationen der "Bild" steht der Stürmer von Hannover 96 unmittelbar vor einem Wechsel zu den Grün-Weißen. Schon am Mittwoch soll der 27-Jährige in Bremen den obligatorischen Medizincheck absolvieren.

Ich freue mich, dass sich Hannover und Bremen geeinigt haben und die Zukunft von Marvin gesichert ist.

Ersin Akan, Berater von Marvin Ducksch, im Gespräch mit der "Bild"

Duksch und Anfang kennen sich aus Kiel

Sollte Werder Ducksch tatsächlich verpflichten, wäre mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Transfer von Georgios Giakoumakis vom Tisch. Der Grieche, der beim niederländischen Zweitligisten VVV-Venlo unter Vertrag steht, galt zuletzt als heißer Transferkandidat bei den Grün-Weißen.

Werder-Trainer Markus Anfang klatscht seinen Stürmer Marvin Duksch ab.
Kennen sich noch aus Kieler Zeiten: Stürmer Marvin Ducksch (links) und Werder-Trainer Markus Anfang. Bild: Imago | Agentur 54 Grad

Unter Werder-Trainer Markus Anfang wurde Ducksch bei Holstein Kiel in der Saison 2017/18 mit 18 Treffern Zweitliga-Torschützenkönig. In der laufenden Saison erzielte er bislang einen Treffer – nämlich ausgerechnet beim 1:1 der Hannoveraner bei Werder Bremen. Die Verpflichtung von Duksch lässt Werder sich laut "Bild" rund 3,5 Millionen Euro kosten. Nach Informationen der "Deichstube" liegt die Ablösesumme hingegen bei 2,5 Millionen Euro, weitere Bonuszahlungen könnten den fällen Betrag aber noch erhöhen.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau, 25. August 2021, 7:05 Uhr