5 Fakten vor Werders Heimspiel gegen Hansa Rostock

Werder geht mit zwei neuen Stürmern ins Rostock-Spiel

Video vom 27. August 2021
Marvin Ducksch legt den Arm um Nicolai Rapp.
Marvin Ducksch (rechts) ist neu bei Werder. Aktuell ist in der 2. Liga der Spieler, der am dritthäufigsten auf das gegnerische Tor geschossen hat Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz
Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Beim letzten Duell vor 13 Jahren schossen zwei Legenden Werder zum Sieg. Neuzugang Marvin Ducksch dürfte sich derweil mit einem Spieler ganz besonders gut verstehen.

1 Das Warten auf einen Heimsieg

Vor zwei Wochen setzte es für Werder beim 1:4 gegen den SC Paderborn im Weser-Stadion eine schmerzhafte Niederlage. Zuvor klappte es auch beim 1:1 gegen Hannover 96 nicht mit einem Heimsieg. Auf diesen warten die Bremer mittlerweile schon über ein halbes Jahr. Letztmals am 26. Februar konnte Werder beim 2:1 gegen Eintracht Frankfurt im eigenen Stadion gewinnen.

2 Hansa fühlt sich auswärts pudelwohl

Für den anvisierten Heimsieg sind die Rostocker aus Bremer Sicht ein harter Brocken. Schließlich hat der Aufsteiger in die 2. Liga seit 179 Tagen nicht mehr in der Ferne verloren. Die letzte Auswärts-Pleite setzte es für Hansa noch in der 3. Liga am 3. März beim 0:1 in Lübeck. In den acht Spielen in fremden Stadien seitdem holten die Rostocker sechs Siege und zwei Unentschieden.

3 Ein Wiedersehen nach 13 Jahren

Gegen Hansa Rostock hat Werder schon äußerst lange nicht mehr gespielt. Zum bisher letzten Mal trafen die beiden Teams im April 2008 aufeinander. Damals noch in der Bundesliga. Dank der Treffer von Torsten Frings und Ivan Klasnic gewannen die Bremer seinerzeit auswärts mit 2:1.

4 Werder startet wie 1980 in die Saison

Mit fünf Punkten aus den ersten vier Spielen ist Werder holprig in die 2. Liga gestartet. Mut macht allerdings, dass es bei der letzten Saison der Bremer im Unterhaus anfangs auch nicht besser lief. Auch nach dem Abstieg 1980 holten die Bremer nur fünf Zähler aus den ersten vier Partien. Am Ende der Saison stiegen sie jedoch souverän in die Bundesliga auf.

5 Ducksch und Schmidt auf dem Weg zum Traum-Duo?

Mit Marvin Ducksch haben die Bremer unter der Woche einen neuen Stürmer verpflichtet. Der 27-Jährige hat Werder schon gezeigt, wie torgefährlich er sein kann. Beim 1:1 am ersten Spieltag gegen Hannover 96 erzielte er noch den Ausgleich für die Hannoveraner. Ducksch sucht ohnehin häufig den Abschluss. Mit bisher 15 Torschüssen in dieser Saison liegt er aktuell auf dem 3. Rang in dieser Kategorie in Liga 2. Nur Darmstadts Philipp Tietz (17) und Schalkes Simon Terrode schossen noch häufiger auf das Tor des Gegners. Da trifft es sich gut für Werder und Ducksch, dass die Bremer mit Niklas Schmidt auch den Spieler in ihren Reihen haben, der momentan die meisten Torschüsse vorgelegt hat (16).

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 27. August 2021, 18:06 Uhr