Podcast

Bremens Co-Trainer Tim Borowski: "Werder ist wie nach Hause kommen"

Abgesehen von seinem Bayern-Gastspiel trug Borowski stets grün-weiß. Im Podcast trifft er auf ein Bremer Paar, das trotz Umzugs nach München seine Werder-Dauerkarten behalten hat.

Audio vom 11. Mai 2021
Tim Borowski, Fabio und Jacqueline vor einem grünen Hintergrund
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Seit fast einem Vierteljahrhundert gehört Tim Borowski zur Werder-Familie. Vom Jugendspieler brachte er es zum Double-Gewinner und Bremer Sommermärchen-Helden. Inzwischen ist er Co-Trainer bei Werder. Doch komplett grün-weiß ist seine Weste nicht, denn eine Saison lang war der 41-Jährige bei Bayern München im Einsatz. Dass es nur bei dem einjährigen Gastspiel blieb, daran hatte auch die Stadt Bremen entscheidenden Anteil.

Wenn du lange in Bremen gelebt hast, dann vermisst du relativ schnell das Großstadtleben mit Dorfcharakter hier. Das viele Wasser, das viele Grün, die Offenheit der Menschen – das liebst du einfach.

Werders Co-Trainer Tim Borowski im Podcast "Grün-weiße Liebe"

Werder-Fans sorgen für besondere Stimmung

In der neuen Folge des Bremen Eins-Podcast "Grün-Weiße Liebe" spricht Borowski aber nicht nur über sein Verhältnis zu seiner Heimatstadt, sondern auch über die Werder-Fans – und den guten Ruf, den diese ligaweit genießen. Immer wieder bekomme er mit, wie besonders die Stimmung in Bremen doch sei. "Das hörst du in der Liga, unter den anderen Spielern und unter den anderen Fans", so Borowski. Für ihn wiederum ist sein Verein vor allem eines: "Werder ist wie nach Hause kommen."

Zwei von denen, die mitverantwortlich sind für die besondere Stimmung im Weser-Stadion, sind Fabio Olk und Jacqueline Martins Queiroz. Die beiden kommen aus Bremen, leben aber mittlerweile in München. Trotzdem haben sie ihre Dauerkarten, durch sie seit zehn Jahren einen Stammplatz auf der Südtribüne besitzen, auch nach dem Umzug behalten. Zusammen mit Gastgeber Olaf Rathje und dem Ex-Münchner Borowski spricht das Paar darüber, wie es ihnen gelingt, auch weit weg von Bremen die Werder-Verbundenheit aufrecht zu halten.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, 11. Mai 2021, 7:45 Uhr