Werder gegen Dresden vor bis zu 25.000 Fans – doch wer erhält Tickets?

Im Weser-Stadion halten zahlreiche Werder-Fans ihr Schals hoch.
Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Im Heimspiel gegen Dresden (Sonntag, 13:30 Uhr) darf Werder mehr Zuschauer als zuletzt begrüßen. Auch Gästefans bekommen wieder Tickets für die Partie im Weser-Stadion.

Werder darf beim Heimspiel gegen Dynamo Dresden (Sonntag, 13:30 Uhr) wie erwartet wieder mehr Zuschauer begrüßen. Wie die Bremer am Dienstagvormittag mitteilten, werden für die Partie bis zu 25.000 Tickets vergeben. Unter den Besuchern könnte es auch wieder Gästefans geben: 1.250 Tickets sind dem Gastverein aus Dresden vorbehalten. Auch Stehplatz-Karten in der Ostkurve sind wieder verfügbar.

Im Weser-Stadion gilt die 2G-Plus-Regelung

Bei der letzten Partie im Weser-Stadion gegen Ingolstadt vor anderthalb Wochen begrüßte Werder nur 15.000 Zuschauer auf den Rängen. Inzwischen hat der Bremer Senat allerdings Corona-Lockerungen auf den Weg gebracht. Diese gelten ab dem 4. März. Großveranstaltungen dürfen dann wieder von bis zu 25.000 Menschen besucht werden. Allerdings gilt weiterhin für alle Besucher über zwölf Jahren die 2G-Plus-Regelung.

Laut Werder werden die Tickets unter den rund 27.000 Dauerkarten-Inhabern vergeben. Um möglichst vielen Besitzern von Saisontickets den Besuch des Dresdens-Spiels zu ermöglichen, verzichtet der Verein notfalls auch auf eigene Ticketkontingente. Wer seinen Platzanspruch allerdings nicht wahrnehmen möchte, kann seine Eintrittskarte online auf Werders Ticketbörse verkaufen. Diese wird jedoch erst am Mittwoch ab 15 Uhr freigeschaltet.

Werder-Fans sorgen für Extra-Motivation vor dem Nordderby

Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Mehr zum Thema:

Autor

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 1. März 2022, 13 Uhr