Platz 16 droht: Werder muss am Muttertag vor dem Fernseher bibbern

Die Konkurrenz kann Werder am Sonntag mächtig unter Druck setzen. Im schlechtesten Fall stehen die Bremer am Mittwochabend auf dem 17. Tabellenplatz.

Maximilian Eggestein, Theodor Gebre Selassie, Christian Groß und Leonardo Bittencourt laufen bedröppelt über den Rasen des Weser-Stadions.
Die Bremer um Maximilian Eggestein, Theodor Gebre Selassie, Christian Groß und Leonardo Bittencourt könnten schon am Sonntagabend auf Platz 16 stehen. Bild: Nordphoto / Gumzmedia

Es könnte eigentlich alles so schön sein: 26 Grad warm wird es am Sonntag in Bremen. Perfektes Wetter also eigentlich, um am Muttertag mit der Familie draußen ein leckeres Stück Kuchen zu genießen. Die derzeit geltenden Kontaktbeschränkungen verhindern dies in vielen Fällen allerdings.

Die Verantwortlichen und Spieler von Werder Bremen dürften am Sonntag aber ohnehin kaum Zeit haben. Sie müssen nämlich schauen, was die Konkurrenz so treibt. Erst danach werden sie wissen, was der Punkt beim 0:0 gegen Bayer 04 Leverkusen am Ende wirklich wert ist. Zufrieden war mit dem Punktgewinn gegen die Leverkusener bei den Bremern nach dem Spiel ohnehin niemand. Doch noch ist völlig offen, mit welcher Ausgangslage die Bremer in die letzten beiden Spieltage gehen werden.

Werder könnte am Mittwochabend auf Platz 17 stehen

Abhängig ist dies von den Ergebnissen in den drei Spielen am Sonntag, aber auch von der Nachholpartie von Hertha BSC am Mittwochabend (18 Uhr) bei Schalke 04.

Bundesliga-Tabelle, Stand 8. Mai 2021, abends

PlatzKlubAnzahl der SpieleTordifferenzPunkte
12Mainz 0531-1635
13FC Augsburg32-1733
14Werder Bremen32-1731
15Hertha BSC30-1130
16Arminia Bielefeld31-2830
171. FC Köln31-2429
18Schalke 0431-6013

Gleich zwei Teams könnten Werder noch am Sonntag überholen. Am Abend treffen um 18 Uhr nämlich Hertha BSC und Arminia Bielefeld zum direkten Duell aufeinander. Bereits um 13:30 Uhr spielt der 1. FC Köln gegen den SC Freiburg. Mit einem Sieg wären die Kölner an Werder vorbei. Um 15:30 Uhr tritt zudem Mainz 05 bei Eintracht Frankfurt an. Holen die Mainzer einen Sieg, wäre das Thema Abstiegskampf für sie wohl schon so gut wie vorbei. Für Werder könnte es hingegen ganz bitter werden. Im schlechtesten Fall stehen die Bremer am Mittwochabend nach dem Nachholspiel der Berliner auf Platz 17.

Augsburg wird zur großen Chance für Werder

Vor den Bremern liegt am kommenden Wochenende allerdings auch noch eine große Chance. Am Samstag (15:30 Uhr) spielt Werder beim FC Augsburg und zöge mit einem Sieg an diesem vorbei. Dass die Augsburger dies am letzten Spieltag (22. Mai, 15:30 Uhr) noch einmal kontern könnten, erscheint unwahrscheinlich. Schließlich steht da für sie das Auswärtsspiel beim FC Bayern an. Damit es nicht ganz so heiß am Ende wird, werden die Bremer am Sonntag also wohl den Frankfurtern und Freiburgern die Daumen drücken – und das obligatorische Stück Kuchen einfach mit gespanntem Blick vor dem Fernseher genießen.

So fieberten frustrierte Fans vor dem Weser-Stadion mit Werder

Video vom 8. Mai 2021
Zwei Werder-Fans sitzen auf den Treppen zum Weserstadion.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Autor

  • Karsten Lübben Autor

Dieses Thema im Programm: ARD, Sportschau, 8. Mai 2021, 18:30 Uhr