Wer bei Werder gegen Aue immer trifft und 4 weitere Fakten

Bild: Imago | Nordphoto

Gegen kein anderes Team weist Ole Werner eine bessere Bilanz auf als gegen Aue. Auch seine beiden Stürmer Marvin Ducksch und Niclas Füllkrug spielen gerne gegen die Sachsen.

1 Der perfekte Gegner zum Auftakt

Für sein Debüt auf der Trainerbank der Bremer hätte Werner sich wohl keinen Gegner lieber gewünscht als die Auer, denn diese scheinen sein liebster Kontrahent zu sein. In vier Spielen gegen die Sachsen hat er bisher zehn Punkte geholt. Gegen kein anderes Team waren es mehr.

2 Werners Wiedersehen mit Aue

Für die Bremer ist es in dieser Saison das erste Duell mit Aue. Werner wiederum hat gegen die "Veilchen" in dieser Saison bereits mit Holstein Kiel gespielt – und dabei mit den Kielern seinen einzigen Sieg in dieser Saison gefeiert. Am 5. Spieltag gewann er mit Holstein souverän mit 5:0 gegen die Auer, ehe er nach dem 7. Spieltag zurücktrat.

3 Ducksch und Füllkrug on fire

Gegen Aue hat Werner gleich zwei Stürmer in seinen Reihen, die gegen den aktuell Tabellenfühnzehnten äußerst gerne treffen: Marvin Ducksch hat in sieben Spielen bisher fünf Tore gegen die Sachsen erzielt. Bei Niclas Füllkrug waren es sogar fünf Tore in nur fünf Spielen.

4 Auer Aufwärtstrend

Der Klub aus dem Erzgebirge liegt in der Tabelle zwar nur hauchdünn vor der Abstiegszone, hatte zuletzt aber einen echten Lauf. Aus den letzten fünf Spielen haben die Auer zehn Punkte geholt. Nur Darmstadt 98 und der Hamburger SV waren da noch erfolgreicher. Werder wiederum hat in den letzten fünf Spielen nur sechs Punkte gesammelt.

5 Das erste Aufeinandertreffen in einer Liga

Werder und Aue haben bisher noch nie in derselben Liga gespielt und somit auch noch nie um drei Punkte gekämpft. Ein Pflichtspiel gegeneinander haben beide Klubs aber einst im DFB-Pokal bestritten. Im September 2008 mussten die Bremer in der 2. Runde nach Aue reisen und gewannen dank der Treffer von Claudio Pizarro und Markus Rosenberg mit 2:1.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 2. Dezember 2021, 18:06 Uhr