Exklusiv

So wettet Baumann vor dem Saisonfinale mit Bremen Vier

Bayern oder Dortmund – nur einer kann am Samstag Meister werden. Falls die Münchner Nerven zeigen, muss Werders Sportchef zu Lappen und Eimer greifen und die Kabine putzen.

Frank Baumann sitzt auf der Ersatzbank der Münchner Arena.
Am Samstag wird Werders Sportchef Frank Baumann den Bayern die Daumen drücken. Falls die Münchner die Meisterschaft noch verspielen, müsste er die Bremer Kabine schrubben. Bild: Imago | DeFodi

Am Freitagvormittag ging Baumann im Gespräch mit Bremen Vier eine Wette ein. Holen die Bayern die Meisterschale, müssen die beiden "Vier beginnt"-Moderatoren Tina Padberg und Jens-Uwe Krause nach einem Werder Heimspiel in der kommenden Saison die Bremer Kabine blitzeblank schrubben. "Habt ihr drei Tage Zeit?", scherzte Baumann. Falls allerdings die Dortmunder am Samstag feiern dürfen, müsste Baumann den Putzteufel spielen.

Jens-Uwe Krause und Tina Padberg im Studio

Vorteil für Baumann: Die Bayern sind aufgrund ihres Vorsprungs von zwei Punkten am Samstag in der Favoritenrolle. Ein Unentschieden im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt würde reichen, um den Titel perfekt zu machen. Schließlich weisen die Münchner die deutlich bessere Tordifferenz (+52) gegenüber den Dortmundern (+35) auf. Der BVB muss bei Borussia Mönchengladbach gewinnen und zeitgleich auf eine Niederlage der Bayern hoffen.

Werder-Unruhe vor dem Leipzig-Spiel

Das Weserstadion von oben

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Vier beginnt, 17. Mai 2019, 9:39 Uhr