VfL Osnabrück trennt sich von Ex-Werder-Jugendtrainer Marco Grote

Unter Leitung des Bremers gingen die Niedersachsen zuletzt siebenmal in Folge als Verlierer vom Platz. Der Ex-Werderaner hatte den Zweitligisten erst vor der Saison übernommen.

Marco Grote lässt den Kopf hängen.
Sieben Pleiten in Folge waren zu viel für Marco Grote und den VfL Osnabrück. Bild: Imago | Eibner

Nach sieben Niederlagen in Serie und dem Absturz auf Platz 15 der Zweitliga-Tabelle hat sich der VfL Osnabrück am Montagmorgen von seinem Trainer Marco Grote getrennt. Die Freistellung des 48-Jährigen erfolgte nur einen Tag nach der 0:1-Pleite beim Tabellennachbarn SV Darmstadt 98. Das Ergebnis einer intensiven Analyse sei, "dass unsere Saison- und Entwicklungsziele zunehmend gefährdet sind", wird Geschäftsführer Benjamin Schmedes in einer Mitteilung des Vereins zitiert. Zusammen mit Grote muss auch dessen bisheriger Co-Trainer Deniz Dogan gehen.

Grote übernahm Thiounes Erbe

Der ehemalige Werder-Profi Marco Grote im Interviwe in einem Fußballstadion.
Am Anfang der Saison stand Marco Grote mit dem VfL Osnabrück sogar auf dem zweiten Tabellenplatz. Bild: Radio Bremen

Der 38-Jährige war erst vor der Saison von Werder Bremen, wo er zwölf Jahre lang im Nachwuchsbereich gearbeitet hatte, nach Osnabrück gewechselt. Dort trat der frühere Spieler des VfB Oldenburg und FC Bremerhaven in große Fußstapfen. Grote folgte nämlich auf den äußerst erfolgreichen und beliebten Daniel Thioune, der früher schon für den VfL gespielt hatte und nun zum Hamburger SV gewechselt war. Trotzdem hatte der gebürtige Bremer in den ersten Monaten großen Erfolg, stand nach dem siebten Spieltag mit seinem Team auf Platz zwei und war im Dezember nach dem 2:0-Sieg im Derby bei Eintracht Braunschweig noch Tabellenfünfter. "Marco Grote hat unter Beweis gestellt, dass er ein guter Trainer ist", sagte auch Schmedes nach der Entlassung. "Zuletzt blieben aber nicht nur Ergebnisse aus, wir sind weit entfernt von der positiven Entwicklung der vergangenen Jahre."

Ex-Werderaner Marco Grote trainiert jetzt den VfL Osnabrück

Video vom 27. November 2020
Trainer Marco Grote gestikuliert während des Trainings.
Bild: Imago | Nordphoto

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 15. Februar 2021, 18:06 Uhr