Diese junge Bremerin turnt erstmals auf großer Bühne

Video vom 1. Juni 2021
Die Turnerin Karina Schönmaier im blauen Trikot.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

15 Jahre ist Karina Schönmaier aus Huchting jung und mischt ab Donnerstag in Dortmund bei den Deutschen Meisterschaften erstmals auf ganz großer Bühne mit.

Dass Karina Schönmaier bei den deutschen Meisterschaften im Geräteturnen, den sogenannten Finals, antreten darf, ist schon eine kleine Sensation. Seit 20 Jahren ist das keiner Bremer Turnerin mehr gelungen, nun ist Schönmaier vom TuS Huchting ab diesem Donnerstagnachmittag in Dortmund dabei – mit 15 Jahren.

Ich bin sehr sehr aufgeregt. Es sind auch viele Olympiaturner dabei, die meine Vorbilder waren und jetzt muss ich gegen die turnen. Das ist schon schön.

Karina Schönmaier im Gespräch mit dem Sportblitz

Es ist der erste Höhepunkt ihrer jungen Karriere, das erste Mal die ganz große Turnbühne. Das erste Mal bei den Erwachsenen. Schwebebalken, Boden, Sprung und zum Schluss den Stufenbarren, das Programm hat es in sich. "Ich hab schon Angst, dass im Wettkampf nicht alles so klappt, wie ich möchte", fürchtet die junge Athletin, "aber ich werde mir Mühe geben."

Sechs Mal die Woche Training

Die Turnerin Karina Schönmaier im blauen Trikot.
Karina Schönmaier wird in diesem Jahr noch 16 Jahre alt und darf daher im Erwachsenenbereich der deutschen Meisterschaft antreten. Bild: Radio Bremen

Die sechs besten Turnerinnen pro Gerät ziehen in Dortmund ins Finale ein. Das zu schaffen, wäre ein riesiger Erfolg für Schönmaier – und ihre Trainerin Katharina Kort. Sie hat Schönmaier von klein auf trainiert und betreut, ist wie eine zweite Mutter für den Teenager. Noch nie hatte Kort eine begabtere Turnerin unter ihren Fittichen. Auch bei ihr ist die Aufregung vor den Finals groß.

Es ist gigantisch, dass man da überhaupt mit darf und seine Athletin, die man von klein auf hochgezogen hat und mit ihr alleine da hinfahren und das Ganze erleben kann.

Turn-Trainerin Katharina Kort vom TuS Huchting im Gespräch mit dem Sportblitz

Kort fehlt es auch an Erfahrung auf der großen Turn-Bühne und sie weiß, dass Schönmaier im Grunde noch besser aufgehoben wäre in einem der Sportinternate. Doch das möchte die 15-Jährige nicht. Sie besucht in Bremen die Schule an der Ronzelenstraße und trainiert bis zu sechs Mal die Woche, teilweise zwei Mal pro Tag. Quälerei gehört dazu, wenn man es an die Spitze schaffen will.

Beim TuS Huchting gefördert, für Buchholz am Start

Zwei Einheiten pro Woche finden dabei beim Blau-Weiss Buchholz statt, mit dem der TuS Huchting eine Kooperation hat und wo die Trainingsbedingungen um einiges besser sind. Im vergangenen Dezember ist Schönmaier deutsche Jugendmeisterin im Mehrkampf geworden, allerdings lief sie dort für Buchholz auf, weil man sich für einen Landesverband melden muss.

So kam der TuS Huchting bei der Wahrnehmung der jungen Erfolgsgeschichte noch nicht so vor, wie es der Bremer Verein verdient gehabt und es sich selbst nach der jahrelangen Förderung gewünscht hätte. Doch so oder so, in Dortmund wird Schönmaier die Bremer Farben so gut wie möglich hochhalten.

Ich will einfach Erfahrung sammeln und schön meinen Wettkampf machen, alles sauber und schön stehen und dann wird das schon.

Karina Schönmaier im Gespräch mit dem Sportblitz

Deutschlands beste U15-Turnerin kommt aus Bremen

Video vom 6. Dezember 2020
Importiertes Bild
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Autoren

  • Petra Philippsen Redakteurin und Moderatorin und Autorin
  • Maike Albrecht Redakteurin und Autorin

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 1. Juni 2021, 18:06 Uhr