Vor dem großen Sprung: Bremer Turnerin erreicht das Finale

Die Bremer Turnerin Karina Schönmaier liegt während eines Bundesliga-Wettkampfes bäuchlings ausgestreckt auf dem Schwebebalken.
Die 15-jährige Karina Schönmaier hat sich erstmals für die deutschen Meisterschaften im Erwachsenen-Wettbewerb qualifiziert (Archivbild). Bild: Imago | Schreyer

Es ist der erste Wettkampf bei den Erwachsenen für Karina Schönmaier – und die 15-Jährige aus Huchting hat bei den Meisterschaften direkt einen Riesen-Erfolg geschafft.

Die Aufregung war groß bei Karina Schönmaier, doch die hat die junge Bremer Turnerin mit Bravour gemeistert. Am Donnerstag trat die 15-Jährige aus Huchting bei den Finals in Dortmund an, den deutschen Meisterschaften der Kunst-Turnerinnen. Das erste Mal die ganz große Bühne bei den Erwachsenen, seit 20 Jahren war das keiner Bremerin mehr gelungen.

Schönmaier trat im Mehrkampf-Wettbewerb in den Disziplinen Schwebebalken, Boden, Sprung und Stufenbarren – und schaffte dabei eine kleine Sensation: Sie erreichte als Dritte das Sprungfinale. Hinter Sarah Voss und Lisa Zimmermann reihte sich die junge Turnerin ein und hat sogar eine kleine Medaillenchance.

Auf Anhieb 14. der Gesamtwertung

Auch in den anderen Disziplinen schlug sich Schönmaier bei ihrem Debüt sehr ordentlich. Am Stufenbarren und am Boden wurde sie von 24 Teilnehmerinnen jeweils Zwölfte, am Schwebebalken 17. In der Gesamtwertung kam die Bremerin mit 47,500 Punkten auf einen beachtlichen 14. Rang.

Altmeisterin Elisabeth Seitz stellte zwar mit ihrem 23. nationalen Titel bei den deutschen Kunstturn-Meisterschaften einen neuen Rekord auf, doch Schönmaier brauchte sich mit ihrem Auftritt sicherlich nicht zu verstecken – und vorbei ist das Abenteuer schließlich noch nicht. Am Samstagmittag folgt das nächste Highlight ihrer jungen Karriere.

Diese junge Bremerin turnt bei der Deutschen Meisterschaft

Video vom 1. Juni 2021
Die Turnerin Karina Schönmaier im blauen Trikot.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 4. Juni 2021, 18:06 Uhr