Schönmaier turnt sich als erste Bremerin in den Bundeskader

Bremer Turn-Talent Schönmaier in Bundeskader berufen

Bild: Imago | Schreyer

Karina Schönmaier wurde vom Bundestrainer in den Kreis der Kader-Athletinnen berufen. Für das 16-jährige Turntalent aus Huchting ist das ein enormer Schritt.

Die gute Nachricht erreichte sie auf Klassenfahrt. Karina Schönmaier gehört ab sofort zum Turn-Bundeskader und kann ihr Glück kaum fassen. "Ich bin einfach mega froh und richtig glücklich, damit hatte ich nicht gerechnet", erzählt die 16-Jährige im Gespräch mit dem Sportblitz.

Rechnen konnte die junge Bremerin damit auch kaum. Denn eigentlich hatte sie vor zwei Wochen bei der deutschen Meisterschaft in Berlin die magische Punktzahl von 50 mit 46,9 Punkten verpasst, die Schönmaier den Sprung in den Bundeskader beschert hätte. In der Bundesliga fehlten ihr gar nur 0,15 Punkte zu den 50.

"Eine Riesen-Entlastung für uns"

Turnerin Karina Schönmaier und ihre Trainerin Katharina Kort posieren im Nationaldress für ein Porträtfoto.
Erfolgreiches Duo: Trainerin Katharina Kort (rechts) betreut Karina Schönmaier bereits von klein auf. Bild: dpa | Frank May

Doch Bundestrainer Gerben Wiersma sieht in diesem Turn-Talent so viel Potenzial, dass er Schönmaier nun trotzdem berufen hat. Für sie und ihre Trainerin Katharina Kort ist das ein enormer Schritt und zugleich ein Novum. Erstmals ist eine Turnerin aus Bremen dabei und dazu noch eine, die nicht zu einem der Bundesstützpunkte gehört. Eigentlich eine Voraussetzung.

Doch Karina Schönmaier will nicht weg aus Bremen. Und so kämpft sich das Trainer-Athletin-Duo in Huchting mit wenig professionellen Trainingsbedingungen eisern durch und kann nun für den nächsten Entwicklungsschritt deutlich erleichterter nach vorne blicken. Denn die Kaderberufung bedeutet neben der sportlichen Förderung auch eine finanzielle Unterstützung.

Sie wird ab jetzt regelmäßig zu den Bundeskaderlehrgängen eingeladen und es werden die Kosten für Fahrt und Hotel übernommen, das ist eine Riesen-Entlastung für uns.

Turn-Trainerin Katharina Kort im Sportblitz

Silbermedaille bei der DM als erstes Ausrufezeichen

Für Trainerin Kort ist klar, was nun bei aller Freude ansteht: "Training, Training, Training." Denn Karina Schönmaier muss sich beweisen. Zeigen, dass sie zu recht im Kader steht und dafür müssen sie kompensieren, dass die Konkurrentinnen aus den Stützpunkten wesentlich intensiver und professioneller trainieren können.

  • Silber für Schönmaier – ein Sprung nach vorn für Bremer Turnerin

    Karina Schönmaier ist bei den Deutschen Meisterschaften Achte im Mehrkampf geworden und hat sich Silber am Sprung geholt.

Dennoch hatte es mit den kreativen Methoden in der Halle des TuS Huchting schon für die Silbermedaille im Sprung in Berlin gereicht. Doch Training auf höchstem Niveau ist im Turnen extrem wichtig, um sich weiterzuentwickeln. Dazu bekommt Schönmaier im August ihre erste Gelegenheit: Dann findet ihr erster Bundeskaderlehrgang statt.

Karina und ich haben die nächste Etappe zusammen gerockt und das Vertrauen des Bundestrainers gewonnen. Jetzt muss sie sich hochturnen.

Turn-Trainerin Katharina Kort im Sportblitz

Mehr zum Thema:

Autorinnen

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 6. Juli 2022, 18:06 Uhr