13-jähriger Bremerhavener bei der BMX-WM

Rund 4000 Kilometer musste Sebastian Nötzel zurücklegen, um an seiner ersten BMX-WM teilzunehmen. Der 13-jährige Bremerhavener startete in Aserbaidschan.

Sebastian Nötzel
Bild: Sebastian Nötzel

Sebastian Nötzel ist ein echtes BMX-Talent. Auf seinem speziellen 20-Zoll-Rad gehört er in seiner Altersklasse zur Weltelite. Deswegen durfte der 13-Jährige auch an der Weltmeisterschaft in Aserbaidschan teilnehmen. Als einziger deutscher Teilnehmer in der jüngsten Altersklasse ging er in den Parcours mit Steilkurven und Buckeln. Bis in das Achtelfinale hat es Sebastian Nötzel geschafft.

Mit elf Jahren Deutscher Meister

Sebastian Nötzel
Seit Montag ist Sebastian Nötzel wieder in Bremerhaven. Bild: Sebastian Nötzel

Mit dem ehemaligen BMX-Bundestrainer Marko Ulrich arbeitet Nötzel schon lange an Technik, Geschwindigkeit und Ausdauer. Mindestens zwei Stunden Training täglich investiert der Schüler vom Llloyd-Gymnasium in Bremerhaven in seinen Sport. Schon mit elf Jahren war er Deutscher Meister. Für die Weltmeisterschaft in Baku wurde er von seiner Schule für die gesamte Zeit freigestellt. Gemeinsam mit seinem Vater und seinem Trainer reiste er für acht Tage nach Aserbaidschan. Ein Erlebnis, dass der 13-Jährige nicht so schnell vergessen wird.

Sebastian Nötzel startet für die Seestadt-Racers des TV Lehe in Bremerhaven. Neben dem BMX-Sport macht er gerne Musik und spielt E-Gitarre. In der Vorbereitung auf die WM hatte er dafür aber keine Zeit. Zu umfangreich waren die Trainingseinheiten.

Normalerweise trainiert der Schüler ein bis zwei Mal in der Woche auf der Bahn in Zeven, dazu gibt es Einheiten in Bremen und gegebenenfalls noch in Bremerhaven. Am Wochenende kommen dann noch die Rennen dazu, die bereits mit Trainingseinheiten am Freitag beginnen. Rückkehr ist dann häufig erst am am späten Sonntagabend. Ein Leben für den Sport.

BMX-Talent Sebastian Nötzel erzählt über die WM

BMX-WM-Teilnehmer Sebastian Nötzel
  • Claus Wilkens

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 14. Juni 2018, 18:06 Uhr