Corona-Fälle: 3 Lateinformationen sagen Tanz-WM ab

Pose der Lateinformation des Bremer Grün-Gold-Clubs in der Unschärfe.

Tanzformationen sagen Teilnahme an WM in Bremen ab

Bild: Imago | Nordphoto

Die WM wird am Samstag in der Stadthalle stattfinden, allerdings nur mit 13 statt 16 Teams. Die Teilnehmer aus Polen und England mussten kurzfristig absagen.

Die Organisation der WM der Lateinformationen unter Pandemie-Bedingungen ist für den Bremer Grün-Gold-Club ohnehin eine Herkulesaufgabe – im Endspurt wird es mitnichten entspannter: Drei Teams mussten aufgrund von Corona-Fällen ihre Teilnahme am Samstag absagen.

Die beiden Formationen aus Polen Costa Latina Warszawa und CMG Radom, sowie das zweite englische Team XS Latin Cambridge B werden nicht mittanzen können. Damit reduziert sich die Teilnehmerzahl von 16 auf 13 Teams.

Die WM ist nicht in Gefahr

"Wir machen uns keine Sorgen", sagte Grün-Gold-Präsident Jens Steinmann, die WM werde auf jeden Fall stattfinden. Und es sei immerhin besser, wenn die Fälle bereits zu Hause bemerkt werden als erst nach der Anreise in Bremen. So oder so kommt kein ungetesteter Athlet in die Stadthalle.

Bedauerlich sind die Absagen für die Ausrichter dennoch, zumindest aber sind die favorisierten Formationen, die um den Titel mittanzen, weiter dabei. Steinmann bestätigte, dass auch die Vorrunde in jedem Fall stattfinden werde, auch wenn es weitere Absagen gäbe. In der Vorrunde qualifizieren sich die zwölf besten Formationen für die Zwischenrunde. Bei weniger als 13 Teams am Start wäre sie im Grunde überflüssig.

Auch die Ticketnachfrage hält weiterhin an. Steinmann sagte, "wir gehen auf die 3.000 zu". Die Zuschauer kommen unter der 2G-Regel in die Stadthalle, die Sitzplätze sind im Schachbrettmuster mit Abstand zu allen Seiten verkauft und auf den Wegen gilt die Maskenpflicht. "Wir wollen zeigen, dass es auch unter Pandemiebedingungen möglich ist, eine solche Veranstaltung durchzuführen", sagte Steinmann.

Dieses mongolische Team wirbelt in der Tanz-Elite – mit Bremer Hilfe

Bild: Imago | Nordphoto

Mehr zum Thema:

Autorin

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 14. Dezember 2021, 18:06 Uhr