Weltmeisterlicher Auftakt: Grün-Gold dominiert die Bundesliga

Bild: DPA | Nordphoto / Witke

Die Bremer Lateinformation von Coach Roberto Albanese hat am Samstagabend beim ersten Bundesliga-Turnier die Konkurrenz deutlich auf die Plätze verwiesen.

Gut 200 Zuschauer waren am Samstagabend unter der 2G-plus-Regel in die Messehalle 7 auf der Bremer Bürgerweide gekommen und sie gaben sich alle Mühe, besonders die beiden Lateinformationen des Grün-Gold-Clubs bei ihrem Heimspiel zu unterstützen.

Und vier Wochen nach dem Gewinn des elften WM-Titels zeigte sich das Team von Coach Roberto Albanese erneut mit der Choreografie "Emozioni" in bestechender Form. Einen Patzer in der Vorrunde bügelten die Bremer aus und boten im Finale der besten fünf Formationen dann eine fehlerfreie und mitreißende Leistung der schwierigen Choreografie, die ihnen alle Einser-Noten bei der Wertung einbrachte.

Bremerhaven wird Zweiter

Den zweiten Rang ertanzte sich die TSG Bremerhaven mit "Time Machine", die in zwei Wochen das zweite von fünf Bundesliga-Turnieren austragen wird. Das B-Team des Grün-Gold-Clubs erreichte im kleinen Finale den sechsten Platz.

Für die Bremer Ausrichter war die Veranstaltung ein Verlustgeschäft, doch wie GGC-Präsident Jens Steinmann bereits im Vorfeld bei buten un binnen betonte, stand im Vorderung, den Sportbetrieb aufrecht zu erhalten.

Das Ergebnis:

1. Grün-Gold-Club Bremen A
2. TSG Bremerhaven
3. Blau-Weiss Buchholz
4. Latin Team Kiel
5. TSC Ludwigsburg
6. Grün-Gold-Club Bremen B
7. TSG Backnang
8. TTC Bochum

Wieder Weltmeister: Grün-Golds Choreo "Emozioni" in voller Länge

Bild: DPA | Nordphoto / Witke

Mehr zum Thema:

Autorin

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 17. Januar 2022, 18:06 Uhr