Diesen beiden Bremer Tanz-Talenten steht eine große Karriere bevor

Video vom 7. Juni 2021
Das Tanzpaar Jit Bayraktar und Lukrecija Kuraite tanzen beim Dance Sport Festival.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Lukrecija Kuraite und Yigit Bayraktar tanzen für den Grün-Gold-Club – und das überaus erfolgreich. Weltmeister-Trainer Albanese hält große Stücke auf die Zwölfjährigen.

Laut, bunt und schwungvoll ging es am vergangenen Wochenende in der Bremer Stadthalle zu. Der Grund: Es wurde wieder getanzt. Und zwar beim Dance Sport Festival, das der Bremer Grün-Gold-Club für mehr als 300 Tanzpaare aus ganz Deutschland ausrichtete. Nach mehr als 15 langen Monaten, in denen die Tanzbeine ruhen mussten, wirbelten sie endlich wieder übers Parkett. Auch wenn das Publikum dem Tanzspektakel coronabedingt noch fernbleiben musste, war Roberto Albanese, Erfolgstrainer bei Grün-Gold, überglücklich.

Auch wenn die Bedingungen noch nicht so sind, wie man sich ein Tanzturnier vorstellt, ist es etwas Besonderes. Dass wir die Paare überhaupt auf die Tanzfläche bekommen haben, ist eine Motivation für alle.

Tanztrainer Roberto Albanese im Gespräch mit dem Sportblitz

Erfolgreiche Premiere

Roberto Albanese schaut in die Kamera.
Spricht von seinen beiden Tanz-Schützlingen in den höchsten Tönen: Erfolgscoach Roberto Albanese. Bild: Radio Bremen

Zu den teilnehmenden Paaren gehörten auch die Nachwuchstänzer Lukrecija Kuraite und Yigit Bayraktar. "Die Atmosphäre ist unglaublich", sagt Bayraktar. "Ich habe die Wettkämpfe so sehr vermisst. Es fühlt sich so gut an, hier zu sein." Die beiden Zwölfjährigen vom Grün-Gold-Club tanzten ihr erstes Turnier– und das direkt überaus erfolgreich: Gleich in vier Junioren-Wettbewerben belegten sie den ersten Platz. Kein Wunder, dass ihr Coach Albanese in den höchsten Tönen von ihnen schwärmt. "Sie haben es super gemacht und sind so ein schönes Paar", sagte der Weltmeister-Trainer. "Sie sind so musikalisch und so natürlich in ihren Bewegungen – da ist nichts aufgesetzt."

Gerade für ihre Altersklasse seien Kuraite und Bayraktar "eine Augenweide". Zwar gebe es viele Nachwuchs-Tänzer, die Talent hätten, so der 48-Jährige. Aber Paare, die die nötige Disziplin aufweisen, um auch entsprechend zu trainieren, gebe es weniger. Genau die bringen Kuraite und Bayraktar jedoch mit.

30 bis 40 Stunden Training pro Woche

Allein 30 bis 40 Stunden trainieren sie jeweils in der Woche. Trotz ihres jungen Alters, trotz der Corona-Beschränkungen und trotz der Distanz, die zwischen ihnen liegt. Denn während Bayrakta in Bremen lebt, kommt Kuraite aus Litauen. Gemeinsames Training ist daher nur unter großem Aufwand möglich. Doch der ist es den beiden wert. Denn: "Tanzen ist mein Leben", sagt Kuraite. "Ich liebe es einfach." Ihr Partner wiederum will einmal Weltmeister werden. "Für dieses Ziel muss ich was leisten", sagt Bayrakta, der mit seiner Tanz-Leidenschaft eine "Inspiration für die junge Generation" sein möchte.

Die Zwölfjährigen Lukrecija Kuraite und Yigit Bayraktar tanzen über das Parkett.
Das Nachwuchs-Tanzpaar Lukrecija Kuraite und Yigit Bayraktar hat noch große Ziele. Bild: Radio Bremen

Für die Erfüllung seines Traums ist der Schüler sogar mit seiner Familie aus der Türkei nach Deutschland gezogen. "Wir haben als Eltern die Einstellung, dass wir unsere Kinder bei dem, was sie wirklich lieben, unterstützen müssen", sagt sein Vater Utku Bayraktar, der ebenso wie Yigits Mutter keinerlei Zugang zum Tanzen hatte. Das Talent des Jungen sei zuerst seiner Grundschullehrerin aufgefallen. Sie machte Yigits Eltern darauf aufmerksam, dass ihr damals siebenjähriger Sohn sehr musikalisch sei und bei jedem Geräusch zu tanzen anfange. Bei der ersten Übungsstunde habe es dann "gleich gefunkt", wie sein Vater sagt. Utku Bayraktar, der 18 Jahre lang in Deutschland gelebt hatte, wandte sich daraufhin an Albanese. Nach einem Probetraining in Bremen waren sich beide Seiten schnell einig, zusammen auf Erfolgsjagd zu gehen.

Wir waren super begeistert und haben gleich gesehen, dass der Einfluss auf die Kinder sehr positiv ist. Mit dem Ehrgeiz, den Yagit hat, und dem Team, in dem er jetzt ist, glaube ich daran, dass er seine Ziele irgendwann erreicht. 

Utku Bayraktar, Vater von Tanz-Talent, Yigit Bayraktar im Gespräch mit dem Sportblitz

Albanese glaubt an eine große Tanz-Zukunft

Der Grün-Gold-Coach war es auch, der die beiden Nachwuchs-Tänzer schließlich zusammenführte. Kuraites Vater suchte einen Tanzpartner für seine Tochter und erkundigte sich bei Albanese, ob ihm jemand einfiele. "Ich habe sofort an Yigit gedacht", erzählt der 48-Jährige. Dem jungen Bremer bescheinigt der Erfolgs-Trainer eine große Tanz-Zukunft. "Yigit hat alle Türen offen in der Tanzsportwelt", so Albanese. "Wenn er seinen Kopf genauso schult, wie das, was tänzerisch wichtig ist, hat er eine große Karriere vor sich." Klingt ganz so, als würde man die Namen Kuraite und Bayraktar in der Tanz-Welt künftig wohl noch häufiger hören.

Der Grün-Gold-Club lädt zum Dance-Sport-Festival nach Bremen ein

Video vom 3. Juni 2021
Timur Imametdinov und Nina Bezzubova vom Bremer Grün-Gold-Club bei einem Tanz-Turnier in Stuttgart.
Bild: Imago | Pressefoto Baumann
Bild: Imago | Pressefoto Baumann

Mehr zum Thema:

Autoren

  • Pascale Ciesla Redakteurin und Moderatorin und Autorin
  • Helge Hommers Autor
  • Maike Albrecht Redakteurin und Autorin

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 7. Juni 2021, 18:06 Uhr