Grün-Gold bittet wieder aufs Tanz-Parkett

Video vom 3. Juni 2021
Timur Imametdinov und Nina Bezzubova vom Bremer Grün-Gold-Club bei einem Tanz-Turnier in Stuttgart.
Bild: Imago | Pressefoto Baumann
Bild: DPA | Catherine Simon

Es darf wieder getanzt werden: Ab Freitag nehmen 320 Paare beim Dance-Sport-Festival in der Bremer Stadthalle teil. Der Applaus wird jedoch vom Band kommen müssen.

Das Parkett ist verlegt, der Countdown läuft – am Freitagnachmittag geht's los. "Endlich kribbelt es wieder, endlich wieder ein Tanzsport-Event. Darauf haben wir lange gewartet", freut sich Jens Steinmann, der Vorsitzende des Bremer Grün-Gold-Clubs, im Gespräch mit dem Sportblitz.

Anderthalb Jahre lang herrschte Stillstand in der Tanzwelt, nun bittet Grün-Gold für das Dance-Sport-Festival an diesem Wochenende in der Bremer Stadthalle wieder aufs Parkett. 320 Paare aus allen Leistungs- und Altersklassen reisen dafür aus ganz Deutschland an. Die Wertungsrichter kommen sogar auf eigene Kosten nach Bremen, die Tanzwelt hält in diesen schwierigen Zeiten zusammen. Und hofft, dass dieses Pilot-Turnier unter strengen Hygienemaßnahmen funktionieren und keine Eintagsfliege bleiben wird.

Kein Publikum in der Stadthalle

Allerdings werden die Tänzerinnen und Tänzer auf die begeisternde Atmosphäre von den Rängen verzichten müssen, für die das Bremer Publikum bekannt ist. Denn das Event findet ohne Zuschauer statt. "Als wir die Veranstaltung geplant haben, lag die Inzidenz bei 120", erklärt Steinmann: "Wir haben weitergeplant und weiter gehofft. Aber wenn wir jetzt kurzfristig noch 100 Zuschauer zugelassen hätten, hätte es unsere Organisation und das Budget gesprengt."

Schweren Herzens verzichtet man also auf die Anfeuerung, die mitreißende Musik und der Applaus müssen dann eben vom Band eingespielt werden. Und die Tanzfans können zumindest per Live-Stream drei Tage lang mit den Paaren mitfiebern.

Dzumaeva darf nicht mittanzen

Tänzerin Malika Dzumaeva mit Schlagersänger Mickie Krause beim Charleston in der Sendung "Let
Begeisterte bei der Tanz-Show "Let's Dance": Grün-Gold-Tänzerin Malika Dzumaeva mit Schlagersänger Mickie Krause. Bild: DPA | Getty / Pool / Andreas Renz

Das Feld ist stark besetzt, im Standard werden die amtierenden deutschen Meister am Start sein. Doch Bremen ist dank Roberto Albanese und dem Grün-Gold-Club eben die Latein-Hauptstadt und schickt am Samstagabend drei Paare mit Alessia Gigli und Daniel Dingis, dazu Anastasia Shishkina und Leon Falke und als dritte Emilia Montalvo und Florian Lodter ins Rennen.

Auf Grün-Gold-Tänzerin Malika Dzumaeva, die ebenfalls von Albanese trainiert wird, müssen die Fans jedoch am Wochenende verzichten. Da sie in der RTL-Show "Let's Dance" mitgemacht und versucht hatte, Schlager-Barde Micki Krause das Tanzen beizubringen, gilt sie als Profi und darf in Bremen nicht teilnehmen. Mitfiebern wird sie aber sicherlich trotzdem.

Mehr zum Thema:

Autorin

  • Petra Philippsen Redakteurin und Moderatorin und Autorin

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 3. Juni 2021, 18:06 Uhr