Keine Tanz-Bundesliga in Bremen und Bremerhaven

Für den Grün-Gold-Club und die TSG Bremerhaven endet die Saison, bevor sie begonnen hat. Bis die nächsten Turniere steigen, müssen sich die Tanz-Teams noch ein wenig gedulden.

Video vom 26. Januar 2021
Die Lateinformation der TSG Bremerhaven beim trainieren in einer Halle.
Bild: Radio Bremen
Bild: Imago | Nordphoto

Der Deutsche Tanzsportverband (DTV) hat die Bundesliga-Saison im Formationstanzen vorzeitig abgesagt. Das teilte der DTV am Montag auf seiner Homepage mit. Eigentlich hätte am 27. März der erste von fünf Spieltagen stattfinden sollen. Jedoch befürworteten in einer Videokonferenz am Samstag von den insgesamt 18 Erstligisten 14 Vereine einen Saison-Abbruch. Während sich ein Klub enthielt, erklärten sich drei Vertreter auf Nachfrage des Verbands bereit, die Saison auszutragen.

In Bremen wurde dank Sondergenehmigung getanzt

Dirk Buchmann, Trainer der TSG Bremerhaven, schaut an der Kamera vorbei.
TSG-Trainer Dirk Buchmann zeigte sich von dem Saison-Abbruch überrascht. Bild: Radio Bremen

Nach Informationen von buten un binnen gehörten der Grün-Gold-Club Bremen, der mit zwei Teams in der Latein-Bundesliga an den Start geht, sowie die TSG Bremerhaven zu den Teams, die sich für den Saison-Start aussprachen. Anders als einige ihrer Ligakonkurrenten hatten beide Erstliga-Vertreter aus Bremen und Bremerhaven dank einer Sondergenehmigung den Trainingsbetrieb trotz Lockdown fortsetzen können. Für die TSG kam die Saison-Absage dementsprechend unerwartet. "Das war vorher nie ein Thema für uns", betonte Trainer Dirk Buchmann im Gespräch mit dem Sportblitz. "Für uns ist das schade. Wir stehen voll im Saft." Beim Grün-Gold-Club hingegen war man auf das Szenario offenbar vorbereitet: "Ich hab mit der Entscheidung gerechnet", sagte Erfolgstrainer Roberto Albanese auf Nachfrage von buten un binnen.

Deutsche Meisterschaft steigt im November

Beide Mannschaften haben nun also mehr Zeit, als ihnen lieb ist, um sich auf die nächsten Wettkämpfe vorzubereiten. Für den Grün-Gold-Club steht als nächstes die Europameisterschaft auf dem Programm. Wie der DTV auf seiner Homepage mitteilte, ist das Turnier inzwischen von Mai auf Oktober verlegt worden. Am 13. November sind hingegen sowohl der Bremer Serienmeister als auch sein Ligakonkurrent aus Bremerhaven bei der Deutschen Meisterschaft vertreten.

Roberto Albanese schaut in die Kamera.
Möchte den Titel bei der Deutschen Meisterschaft im November verteidigen: Grün-Gold-Trainer Roberto Albanese. Bild: Radio Bremen

Die TSG, die in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen feiert, ist sogar Gastgeber des Wettbewerbs und hat angesichts des Jubiläums große Pläne: "Wir wollen angreifen und uns international qualifizieren. Die Mannschaft ist megareif!", sagte Buchmann. Aber auch der Grün-Gold-Club, der amtierender Meister ist, hat hohe Ambitionen. "Ich bin zuversichtlich, dass wir mit einer starken Mannschaft an den Start gehen werden, um den Titel dann auch zu verteidigen", so Albanese.

Grün-Gold-Club — Kreativ durch die Corona-Krise tanzen

Video vom 30. November 2020
Drei Packungen "Grün-Gold" Kaffee.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Autor

  • Helge Hommers Autor

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 26. Januar 2021, 18:06 Uhr